Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Japan wechselt nur zwei Monate vor WM den Nationaltrainer

Tokio. Japan hat sich nur zwei Monate vor Beginn der WM von Nationaltrainer Vahid Halilhodzic getrennt. Zum Nachfolger wurde der bisherige technische Direktor Akira Nishino berufen, wie der Japanische Fußball-Verband (JFA) bekanntgab.

Japan wechselt nur zwei Monate vor WM den Nationaltrainer

Trainer Vahid Halilhodzic konnte mit dem japanischen Team bei Testspielen nicht überzeugen und wurde ausgewechselt. Foto: Kimimasa Mayama

Unter dem 65-jährigen Bosnier Halilhodzic konnte sich Japan für die WM in Russland vom 14 Juni bis 15. Juli qualifizieren, in den vergangenen WM-Testspielen überzeugte das Team aber nicht.

Gegen Mali, das nicht für die WM qualifiziert ist, zitterte sich Japan zuletzt erst in der Nachspielzeit zu einem 1:1, gegen die Ukraine unterlag die Mannschaft um den zuletzt verletzt fehlenden Dortmunder Shinji Kagawa 1:2. Am Wochenende habe der Verband Halilhodzic über die Trennung informiert, hieß es.

Japan bestreitet sein erstes WM-Spiel am 19. Juni gegen Kolumbien, fünf Tage später steht die Partie gegen Senegal an, am 28. Juni ist Polen letzter Vorrunden-Gegner der Asiaten.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Mit dem 222-Millionen-Euro-Transfer von Megastar Neymar ist nach Ansicht von Spielerberater Volker Struth noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.mehr...

Bologna. Der FC Bologna trennt sich von Trainer Roberto Donadoni. Der 54-jährige Italiener werde in der kommenden Saison nicht mehr Coach des italienischen Fußball-Erstligisten sein, wie der Verein mitteilte. Ein Nachfolger wurde zunächst nicht genannt.mehr...

Tokio. Der spanische Mittelfeld-Star Andres Iniesta hat seinen Vertrag beim japanischen Verein Vissel Kobe unterschrieben und ist damit künftig Teamgefährte vom deutschen Ex-Nationalspieler Lukas Podolski.mehr...

Rom. Der AC Mailand fürchtet nach dem Scheitern einer Einigung mit der Europäischen Fußball-Union UEFA in Verbindung mit Verstößen gegen das Financial Fair Play einen Ausschluss von der Europa League.mehr...