Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ausverkauftes Haus bei Jennifer Rostock in Düsseldorf

Jennifer Rostock begeistert ihre Fans mit Best-Of-Programm

DÜSSELDORF Jennifer Rostock mit Sängerin Jennifer Weist haben ihre Fans in der ausverkauften Mitsubishi-Electric-Hall in Düsseldorf auf einen absoluten Höhepunkt gehoben. Ob extrovertiertes Outfit, Videoschnipsel oder Gänsehaut beim Mitsingen, das Konzert hatte einiges zu bieten.

Jennifer Rostock begeistert ihre Fans mit Best-Of-Programm

Die Band Jennifer Rostockperformte im Rahmen ihrer Tour am Freitagabend in Düsseldorf. Foto: Thomas Brill

Nein, Jennifer Rostock haben auch nach zehn Jahren nicht wirklich Lust auf ein Unplugged-Album. Nachdem sie den rund 7000 Fans in der fast ausverkauften Düsseldorfer Mitsubishi-Electric-Halle als Mini-Ruhepause einen runtergeregelten Song nur mit Klavierbegleitung gegönnt haben, „Irgendwo anders“, drehen sie gleich wieder voll auf: „Es war nicht alles schlecht“ klingt wie die typisch irre Mischung der Band, die es vor zehn Jahren von Usedom nach Berlin verschlagen hat - er klingt nach Neue-Deutsche-Welle-Punkrock-Heavy-Metal-Pop.

Das erste Bandjubiläum ist Jennifer Rostock eine Rückschau wert. Die Tour ist ein Best-Of-Programm und liefert Hits, Hits, Hits. Bevor die kommen,bekommt das aufgeregte Publikum allerdings erstmal ein langes Video zu sehen, das rückwärts die Bandgeschichte von 2017 bis 2008 durchgeht, starke Talkschau-Auftritte, verrückte Kostüme und Frisuren und mal mehr mal weniger Blech im Gesicht der Frontfrau Jennifer Weist zeigt und natürlich auch einen Ausschnitt aus ihrem coolen Anti-AfD-Video.

Jede Zeile wird mitgesungen

Sobald der Mini-Schnipsel eines Songs erscheint, singen die Fans sofort mit. Beim Konzert dann jede Zeile. Jennifer Weist trägt selbstverständlich auch heute ein - sagen wir - eher extrovertiertes Outfit: Einen weiß-neinfarbenen Umhang über knallbuntem Body und tätowierten Beinen.

Ihre Zwischenansagen macht sie quasi komplett im Schreiton: „Danke, dass ihr uns immer die Treue gehalten und diese beschissenen Frisuren ertragen habt!!!“ Man kann gar nicht sagen, wann die Stimmung hier am meisten kocht.

Konstanter Höhepunkt

Beim Rammstein-trifft-Hip-Hop-Stück „Ein Schmerz und eine Kehle“, wenn zum erruptiven Gesang Flammen aus dem Boden schießen und die Sängerin Pogo-Kreise befiehlt, oder zum feministischen Super-Hit „Hengstin“ oder oder... Eigentlich ist sie konstant auf dem absoluten Höhepunkt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln Der Jazzmusiker Kamasi Washington war am Sonntagabend zu Gast in der Live Music Hall in Köln. Mit dabei hatte er eine ganze Menge Weggefährten. Bei seinem Auftritt überzeugte der Musiker das Publikum nicht nur mit seiner Musik.mehr...

Blumfeld-Konzert im Gebäude 9 in Köln

Blumfeld sind zurück - und führen Fans ins Glück

Köln Auf einmal sind Blumfeld wieder da - und es ist gut so. Ihr Frontmann und Songwriter Jochen Distelmeyer hat mit seinen sehr politischen Texten immer Mut bewiesen, ist dahin gegangen, wo es schmerzt. Wie bedingungslos seine Anhänger ihn dafür lieben, konnte man jetzt in Köln erleben.mehr...

Houston. 1969 betrat Alan Bean als vierter Mensch den Mond. 1973 flog er noch einmal ins All. Nach seiner Zeit als Astronaut wurde Bean Maler. Jetzt ist „der einzige Künstler, der auf dem Mond herumgelaufen ist“ im Alter von 86 Jahren gestorben.mehr...

Rust. Keine 24 Stunden nach dem Großbrand hat der Europa-Park Rust wieder geöffnet. Bis auf letzte Glutnester ist das Feuer mittlerweile gelöscht. Nach der Ursache wird fieberhaft gefahndet. Die Betreiber gehen von einem Millionenschaden aus.mehr...