Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Jimi Blue Ochsenknecht spielt erstmals Theater

Worms. Der Schauspieler und Sänger wird in der Inszenierung von „Siegfrieds Erben“ von Roger Vontobel spielen. Ochsenknecht verkörpert Siegfrieds Sohn in dem Stück.

Jimi Blue Ochsenknecht spielt erstmals Theater

Der Musiker Jimi Blue Ochsenknecht spielt erstmals Theater. Foto: Britta Pedersen

Schauspieler und Sänger Jimi Blue Ochsenknecht (26) wird erstmals auf einer Theaterbühne stehen. Der Sohn des Schauspielers Uwe Ochsenknecht spielt in Worms in der Inszenierung von „Siegfrieds Erben“ von Roger Vontobel zum ersten Mal Theater, wie die Nibelungen-Festspiele am Samstag mitteilten.

Vor dem Wormser Dom verkörpert er vom 20. Juli bis zum 5. August Siegfrieds Sohn. Ochsenknecht sei das markante Gesicht einer sehr jungen Generation und ergänze mit seiner Energie das Ensemble in Worms auf wunderbare Weise, sagte Intendant Nico Hofmann laut Mitteilung.

Nach Angaben der Festspiele erzählt in der diesjährigen Uraufführung das Autorenduo Feridun Zaimoglu und Günter Senkel die Geschichte der Nibelungen weiter: In ihrer Fortsetzung des alten Mythos lassen sie den Hunnenkönig Etzel nach dem Tod von Kriemhild und den Burgundern nach Worms reisen, um dort sein Erbe einzufordern.

Auch die Kinder von Siegfried und Kriemhild kämpfen um ihr Erbe. „Ich freue mich sehr auf diese spannende Herausforderung. Das ist ja das erste Mal, dass ich Theater spiele – und dann gleich auf so einer eindrucksvollen Bühne vor 1000 Zuschauern jeden Abend“, zitieren die Festspiele den jungen Schauspieler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Amman. Prinz William bereist fünf Tage lang den Nahen Osten. In der antiken Stadt Dscharasch traf er junge Menschen, die von dem von Unicef unterstützten Programm Makani profitieren.mehr...