Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

John Grisham: Männer schreiben nicht gut über Sex

München. Wenn John Grisham in seinen Romanen zu erotischen Situationen kommt, wird es knifflig. Dann gehen dem Bestsellerautor die Worte aus.

John Grisham: Männer schreiben nicht gut über Sex

Frauen können besser über Sex schreiben, meint John Grisham. Foto: Marcus Brandt

US-Bestsellerautor John Grisham (63) kann keine Sexszenen schreiben. Dies verriet er im „Süddeutsche Zeitung Magazin“.

Wenn er in einem Buch zu einer erotischen Situation gelange, frage er sich: „Was soll ich jetzt tun? Körperteile und Orgasmen beschreiben? Ich kann das nicht.“ Grisham ist überzeugt: „Männer schreiben generell nicht gut über Sex. Frauen schon.“

An Ideen für neue Bücher mangele es ihm dagegen nicht: „Etwa ein Dutzend“ Einfälle habe er im Computer. „Eine Idee muss gären, man muss sie hinlegen, damit sie irgendwann von allein aufsteht. Das kann Jahre dauern.“

Grisham veröffentlicht seit rund 20 Jahren Romane aus der Welt der Gerichte und Anwälte. In seinem neuen Buch „Forderung“ stellt er die Juristenausbildung in den USA und ihre Schattenseiten für die Studenten in den Mittelpunkt.

Dem Autor macht die schwindende Lesebereitschaft Sorge: „Bei jedem Roman von mir sind die Verkaufszahlen rückläufig. Kein Jugendlicher liest mehr. Sogar ich komme immer seltener zum Lesen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Schon Astrid Lindgren sagte: „Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit“. Hunderte Leseclubs bringen Kindern in ihrer Freizeit Bücher nahe. Das erhöht ihre Bildungschancen. Und könnte helfen, dass das gedruckte Kulturgut die Digitalisierung heil übersteht.mehr...

Porto. Die Lello in Portugal gilt als einer der schönsten Buchläden der Welt. 2015 stand sie kurz vor dem Bankrott. Doch mit einer umstrittenen, aber sehr erfolgreichen Idee bekam sie noch die Kurve.mehr...

Straubing. Rita Falk ist eine Bestsellerautorin. Ihre Kriminalromane lesen nicht nur die Menschen in der Heimat, sondern auch viele Exilbayer. Jetzt verrät die Schriftstellerin, was ihre Bücher inspiriert.mehr...

Bogota. Das Buch hat als Unterhaltungsmedium an Bedeutung verloren. Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa befürchtet sogar, es könnte Plattformen wie Netflix nicht überleben. Dennoch sieht auch er sich gerne Serien an.mehr...

Hamburg. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 10. September im Hamburger Literaturhaus verliehen. Die Auszeichnung erinnert an den 1993 gestorbenen Hamburger Schriftsteller und Journalist Ben Witter.mehr...