Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußball: WSC ohne Chance gegen Ibbenbüren

WERNE Keine Chance hatten die C-Junioren des Werner SC in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga. Das erste Spiel verloren sie glatt mit 0:4 gegen den SV Ibbenbüren. Die Truppe von Markus Schnatmann fand zu keiner Zeit in die Partie.

von Von Dominik Gumprich

, 08.06.2008
Jugendfußball: WSC ohne Chance gegen Ibbenbüren

Sein Team fand nicht ins Spiel: Markus Schnatmann, Trainer der WSC-C-Junioren.

Erster Knackpunkt: Die frühe Führung der Gastgeber nach nur drei Minuten. Von diesem Schock erholten sich die WSC-Junioren nicht mehr.

Sie waren in der ersten Hälfte sogar ganze zehn Minuten mit einem Mann weniger auf dem Platz: Thomas Schweniger musste aufgrund einer Platzwunde länger behandelt werden, biss aber auf die Zähne und spielte mit einem Verband weiter. Als kurz vor dem Pausentee das 0:2 fiel, war das Spiel jedoch entschieden.

In der zweiten Halbzeit blieb den Wernern das Pech weiter treu: Kapitän Dennis Seifert konnte nach einem Pferdekuss nicht mehr weiterspielen - das 0:3 und 0:4 waren am Ende nur noch Formsache für die Ibbenbürener.

Hoffen auf das nächste Spiel

Jetzt muss der WSC auf das zweite Gruppenspiel in der Aufstiegsrunde hoffen. Dort treffen am kommenden Dienstag die SuS Neuenkirchen und der SV Ibbenbüren aufeinander. Nur ein Sieg des SuS würde die Aufstiegschancen der Werner am leben erhalten.

Ein "Dreier" des WSC im letzten Gruppenspiel am Samstag, 14. Juni, auf heimischem Rasen gegen Neuenkirchen muss ebenfalls her, denn nur der Erstplatzierte der drei Mannschaften steigt in die Bezirksliga auf.