Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kann man das noch essen? - Neue Checkliste für Verbraucher

Hamburg. Millionen Tonnen an Lebensmitteln werden jährlich weggeworfen, darunter ein großer Teil noch genießbarer Waren. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet Konsumenten nun einen kostenlosen Leitfaden an, um die Haltbarkeit von Essen beurteilen zu können.

Kann man das noch essen? - Neue Checkliste für Verbraucher

Ob das noch genießbar ist? Ein Blick in die neue Liste hilft bei der Frage. Foto: Florian Schuh

Die Haselnuss hat schwarze Stellen - ist sie noch gut? Auf der Schokolade ist so ein komischer weißer Belag, sie schmeckt aber noch - gehört sie trotzdem in den Müll? Antworten auf solche Fragen gibt eine neue Checkliste der Verbraucherzentrale Hamburg.

Die neue Liste kann unter www.vzhh.de kostenlos heruntergeladen werden. Dazu rufen Nutzer unter der Themen-Rubrik „Lebensmittel + Ernährung“ die Seite „Haltbarkeit von Lebensmitteln“ auf. In der Liste sind 30 Lebensmittel von A bis Z aufgeführt. Nicht bei allen muss ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum automatisch zur Entsorgung führen.

Die Verbraucherschützer erklären außerdem, welche Anzeichen die Lebensmittel zeigen, wenn man sie nicht mehr essen sollte - und was das konkret für den eigenen Haushalt bedeutet. Was macht man zum Beispiel bei einzelnen Schimmelstellen auf Käse oder mit Eiern, die erst ein paar Tage das Datum überschritten haben?

Vorsichtig sollten Verbraucher in jedem Fall beim sogenannten Verbrauchsdatum sein - etwa bei frischem Hackfleisch. Dieses Datum müssen sie einhalten.

Service:

Die Liste gibt es auch als Flyer zum Ausklappen für 1 Euro, zuzüglich Porto und Versandkosten, im Online-Shop der Verbraucherzentrale Hamburg unter https://shop.vzhh.de.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Jetzt beginnt die Spargelzeit. Ob klassisch, mit Sauce Hollandaise oder im Salat, das heimische Königsgemüse ist sehr vielseitig. Ein paar Tipps, wie das Edelgemüse richtig gegart wird:mehr...

Dessau-Roßlau. Grillen ist ein Vergnügen. Damit einem Feinstaub in der Luft und Aluminium im Steak nicht die Laune verderben, sollten Grillmeister folgende Ratschläge des Umweltbundesamtes beherzigen.mehr...

Straßburg. Der Hunger auf Bio-Produkte wächst. Die EU will diese Lebensmittel noch strenger kontrollieren. Auch Öko-Bauern sollen in die Pflicht genommen werden und ihre Produkte vor Pestiziden vom konventionellen Nachbarhof schützen. Das kommt nicht bei allen gut an.mehr...

Dresden. Wenn Kinder plötzlich Vegetarier sein wollen, sind so manche Eltern ratlos. Doch so lang Eier und Milch auf dem Speiseplan stehen, halten Experten diese Variante für gut machbar. Kritischer ist es, wenn Kinder auf alles verzichten, was vom Tier kommt.mehr...

Bonn. Spargel mit Sauce Hollandaise und Schinken - das ist ein Klassiker der Frühlingsküche. Wer jedoch etwas Neues ausprobieren möchte, sollte es mit grünem Spargel aus dem Ofen versuchen. Feta, Mandeln und frischer Thymian verleihen den Stangen einen mediterranen Geschmack.mehr...