Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

„Katsche“ Schwarzenbeck wird 70 - Kleine Feier mit Familie

Sevilla. Sein berühmtestes Tor schoss Hans-Georg „Katsche“ Schwarzenbeck gegen ein spanisches Team. Unvergessen ist beim FC Bayern die Glanztat des früheren Weltklasse-Verteidigers aus dem Jahr 1974.

„Katsche“ Schwarzenbeck wird 70 - Kleine Feier mit Familie

Der ehemalige Bayernprofi Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck wird am 3. April 2018 70 Jahre alt. Foto (2016): Andreas Gebert Foto: Andreas Gebert

Schwarzenbeck, der am Dienstag 70 Jahre alt wird, glich in der 120. Minute im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Atlético Madrid mit einem Gewaltschuss zum 1:1 aus. Dadurch gab es ein Wiederholungsspiel, das der Rekordmeister 4:0 gewann.

„Manchmal, wenn ich einen nostalgischen Moment habe, dann leg ich mir die Videokassette mit dem Tor nochmal ein“, erzählte Schwarzenbeck der „tz“. Der frühere Abwehrspieler, der nach der Karriere einen Schreibwarenladen in München führte, feiert den Geburtstag „ganz klein mit meiner Familie“. Von 1961 bis 1979 spielte er in 416 Bundesliga-Partien für Bayern, er gewann fast alles: Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Weltpokal, dreimal den Europokal der Landesmeister, einmal den Pokalsieger-Cup, fünf Meistertitel und drei Pokalsiege.

Auch heute wirkt er noch für den Club. „Ich beliefere nach wie vor den FC Bayern. Das heißt, ich fahre jeden Tag in der Früh an die Säbener Straße, da bringe ich die abonnierten Zeitungen und Zeitschriften vorbei und bei Bedarf Büroartikel. Und dann fahr ich heim zum Frühstück“, verriet „Katsche“ in dem Interview.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Co-Trainer Peter Hermann folgt Bayern-Coach Jupp Heynckes zumindest vorläufig in den Fußball-Ruhestand. „Ich gehe nach Hause und in Rente“, sagte der 66-Jährige dem „Kicker“.mehr...

München. 1860 München, Energie Cottbus und der KFC Uerdingen spielen in der kommenden Saison in der 3. Fußball-Liga. Während München und Cottbus am Sonntag jeweils ein Remis zum Aufstieg reichte, wurde das Spiel des KFC Uerdingen beim Stand von 2:1 abgebrochen.mehr...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg setzt weiter auf Bruno Labbadia. Und auch der Retter hat nach wie vor Lust auf den zuletzt als Chaos-Club auftretenden Verein. Auf alle Beteiligten wartet nun noch jede Menge Arbeit.mehr...

Aachen. Vereins-Ikone Dede hält Lucien Favre für den richtigen Trainer seines langjährigen Clubs Borussia Dortmund. Er glaubt deshalb auch an einen Aufschwung des BVB.mehr...

Aachen. Über die Bierdusche von Mario Basler war David Odonkor froh. „Die Abkühlung tat gut. Denn ich war so im Arsch wie in meiner gesamten Karriere nicht“, sagte der 34-Jährige schmunzelnd.mehr...