Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kegeln: Kilp hofft auf die Weltmeisterschaft 2010

LÜNEN Bei den Deutschen Meisterschaften in Trier überzeugten die Jugendkegler des SV Preußen mit zwei zweiten Plätzen. Die B-Juniorinnen der Spielgemeinschaft von SVP und Castrop Rauxel erreichten den zweiten Platz, sowie Verena Kilp im Einzel.

von Ruhr Nachrichten

, 19.06.2008
Kegeln: Kilp hofft auf die Weltmeisterschaft 2010

Verena Kilp (1. v.l.) hofft auf die Weltmeisterschaft.

Zuvor mussten die Lüner bei den Westdeutschen Meisterschaften ihre Tickets lösen, bei der sie zwei erste Plätze, zwei zweite Plätze und einen vierten Rang erreichten. Celine Selge wurde mit der Spielgemeinschaft von Wanne-Eickel und SVP Zweite und hatte somit die Fahrkarte. Verena Kilp erspielte sich zusammen mit den Castrop-Rauxeler Mädchen den Westdeutschen-Titel mit 1835 Holz und durfte ebenfalls zur Deutschen fahren. Außerdem qualifizierten sie sich mit dem vierten Platz (495 Holz) im Einzel der B-Jugend einen Startplatz für die Deutsche Meisterschaft.

Zweiter Platz in Trier

In Trier erreichte sie nach einem guten Vorlauf die Endrunde, in der sie sich nach einer starken kämpferischen Leistung, mit 578 Holz, den zweiten Platz sicherte. Außerdem wurde sie auf Grund ihrer technischen Qualitäten in den Nationalkader gerufen, in dem sie sich auf die Jugendweltmeisterschaft 2010 vorbereitet. Zudem qualifizierten sich beide Lüner Mädchen mit dem Sieg im Tandem, der B-Jugend, für die Deutsche Meisterschaft. Bei dieser machte sich jedoch die Nervosität bemerkbar und so belegten sie mit 377 Holz nur den zehnten Rang. Im Mixed der A-Jugend erkegelten sich Max Quellenberg und Sandra Kuhlmann, mit dem zweiten Platz die Teilnahme. Jedoch gelang es beiden nicht, ihre guten Leistungen zu wiederholen und schließlich kamen sie nur auf den achten Platz.

Lesen Sie jetzt