Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Kiew berichtet vor Champions-League-Finale von Bombenalarm

Kiew. Wenige Stunden vor dem Champions-League-Finale in Kiew hat die Stadt mehrere Metrohaltestellen wegen eines Bombenalarms vorübergehend gesperrt.

Kiew berichtet vor Champions-League-Finale von Bombenalarm

Fans von Real Madrid feiern in Kiew im Vorfeld des Spiels. Foto: Andrew Shevchenko/AP

Ein anonymer Anrufer habe gesagt, dass an fünf Stationen Bomben explodieren könnten, meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Polizeiangaben. Bei einer Prüfung sei nichts gefunden worden, teilten die Metro-Betreiber bei Facebook mit. Die Stationen wurden wieder geöffnet.

Am Abend spielen Real Madrid und der FC Liverpool das Champions-League-Finale in der ukrainischen Hauptstadt aus. Nach Angaben der örtlichen Behörden sind rund 10.000 Fans aus dem Ausland angereist. Etwa 10.000 Sicherheitskräfte sind rund um das Spiel im Einsatz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nyon. Torwart-Legende Gianluigi Buffon ist wegen seines Ausrasters im Champions-League-Viertelfinalrückspiel zwischen Juventus Turin und Real Madrid für drei Spiele gesperrt worden, teilte die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) mit.mehr...

Berlin. Vom Sündenbock zum tragischen Helden? Mit seinen Blackouts hat Liverpool-Keeper Loris Karius das Champions-League-Finale (mit)entschieden. Nun könnte es eine Erklärung für die Aussetzer geben.mehr...

Berlin. Ex-Fußball-Nationalspieler Dietmar Hamann hat den deutschen Torhüter Loris Karius vom FC Liverpool für dessen Verhalten nach dem verlorenen Champions-League-Finale kritisiert.mehr...