Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Kind: Sportchef Heldt bleibt „ohne Wenn und Aber“

Hannover. Für Präsident Martin Kind ist der Verbleib von Sportchef Horst Heldt bei Fußball-Bundesligist Hannover 96 definitiv. „Ja - ohne Wenn und Aber“, sagte Kind in einem Videointerview des „Kicker“ auf eine entsprechende Frage. 

Kind: Sportchef Heldt bleibt „ohne Wenn und Aber“

Für Sportdirektor Horst Heldt (r) und Hannover 96s Präsident Martin Kind ist das Wechsel-Intermezzo kein Thema mehr. Foto: Peter Steffen

„Herr Heldt bleibt, dieses Intermezzo ist Vergangenheit.“ Heldt hatte mit einem Wechsel zum VfL Wolfsburg kokettiert, die Verhandlungen der beiden Vereine aus Niedersachsen waren allerdings zwei Wochen zuvor gescheitert. Auch der Sportchef hatte in der vergangenen Woche betont, das Thema sei „erledigt“.

Die Wolfsburger hatten sich zuvor um Heldt bemüht, der beim VfL die Nachfolge von Manager Olaf Rebbe antreten sollte. Kind hatte Heldt jedoch die Freigabe verweigert; dabei aber Signale gesendet, nach einem feststehenden Klassenverbleib Hannovers noch einmal gesprächsbereit zu sein. Den neuen Äußerungen von Heldt und Kind zufolge hat sich auch das erledigt.

Der 96-Präsident mäkelte am Ablauf der Gespräche herum. „Was unprofessionell war, war das Timing. Wolfsburg kämpft um den Klassenerhalt, Hannover damals auch. Deshalb ist das Timing wirklich zu kritisieren“, sagte Kind.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kaliningrad. In letzter Minute schafften die Schweizer den ersten Sieg bei dieser Fußball-WM. Nach dem 2:1 gegen Serbien genügt ein Remis gegen Costa Rica. Serbien muss um den Achtelfinaleinzug bangen.mehr...

Wolgograd. Nigeria darf mit seinem deutschen Trainer Gernot Rohr auf das WM-Achtelfinale hoffen. Beim 2:0 wurde Ahmed Musa zum Matchwinner, Island droht nach der ersten Niederlage in Russland hingegen das Aus in der Gruppenphase.mehr...

St. Petersburg. Das war knapp! Das Duell gegen Costa Rica wurde für Brasilien zu einer Nervenprobe. Erst zwei Treffer in der Nachspielzeit bewahrten den Rekord-Weltmeister vor einem weiteren Rückschlag. Dagegen schied Costa Rica, vor vier Jahren noch Viertelfinalist, vorzeitig aus.mehr...

Mannheim. Der Fußball-Regionalligist SV Waldhof Mannheim nimmt den drohenden Neun-Punkte-Abzug und eine Geldstrafe von 50.000 Euro nach dem Abbruch des Aufstiegsspiels gegen den KFC Uerdingen nicht hin.mehr...

Hoffenheim. Die vorzeitige Verkündung der Trainerpersonalie Nagelsmann soll in der neuen Saison für Ruhe sorgen. Der für Geradlinigkeit stehende Bayer wollte in seiner ersten Champions-League-Saison Störfeuer vermeiden. Oder kommt jetzt eine (gewollte) Eigendynamik ins Spiel?mehr...

Hamburg. Beim HSV geht es wieder los. Das erste Training steht an, und die Fans sollen kommen. Erstmals bereitet sich das Team auf eine Saison in der 2. Liga vor. Hat der Absteiger ein neues Gesicht?mehr...