Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Singkreis ist gut bei Stimme

KIRCHHELLEN Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Singkreises Kirchhellen veranstaltete die seit 1983 bestehende Chorgemeinschaft kürzlich in der Pauluskirche ein festliches Konzert.

17.06.2008
Singkreis ist gut bei Stimme

Mit einem festlichen Konzert feierte der Singkreis Kirchhellen sein 25-jähriges Bestehen.

Mit spürbarer Freude am Gesang eröffnete der Chor das Konzert vor ungefähr 150 Zuhörern mit dem Lied "Lobtanzen und Lobsingen".

Nach einer kurzen Eröffnungsrede der ersten Vorsitzenden Eva-Maria Popihn und der Bezirksbürgermeisterin Margot Hülskemper, Schirmherrin des Konzertes, folgte das Lied "Mein Mund der singet". Unter der Chorleitung von Hermann Kuhnke, der zudem eine kleine Kindergruppe aus der Musikschule Mukuh dirigierte, erweiterte der Singkreis sein Repertoire mit Liedern wie "Ich wollt ich wär ein Huhn" und "Fröhlichkeit und leichtes Leben".

Jubilarehrungen

Zum Gelingen des Konzertes trug neben der guten Akustik der Kirche auch der MGV Einigkeit unter Leitung von Michael Drews bei.

Darüber hinaus wurden Maria Laacks, Renate Effmert und Bärbel Stegelmeyer mit Blumen, Urkunde und Nadeln des deutschen Sängerbundes für ihre 25-jährige Zugehörigkeit zum Chor geehrt.

Den Schluss der mit Begeisterung aufgenommenen Veranstaltung bildete die von Eva-Maria Popihn als Gedicht vorgetragene Chronik des Singkreises, gemeinsam mit dem Stück "Klinge Lied lange nach".

 

Die Proben finden mittwochs von 20 bis 22 Uhr im Bläsertreff neben dem Brauhaus am Ring statt.

Lesen Sie jetzt