Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kneuper nimmt Spieler in die Pflicht: "Gejammert wird nicht"

SCHWERTE Die gute Vorbereitung sollte alle rund um den Schützenhof zuversichtlich stimmen für den Auftakt nach der Winterpause. Doch vor dem so wichtigen Duell gegen TuRa Rüdinghausen plagen den VfL Schwerte doch arge Personalsorgen. Gleich ein ganzes Quintett steht VfL-Trainer "Kiki" Kneuper nicht zur Verfügung.

von Von Bastian Bergmann

, 29.02.2008
Kneuper nimmt Spieler in die Pflicht: "Gejammert wird nicht"

Steve Kozole (rechts) fehlt dem VfL Schwerte noch mindestens zwei Wochen.

Steve Kozole wird zudem erst in rund 14 Tagen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können. Phillip Sprenger, Gregor Podeschwa, Oliver Rost und Jan Frey fallen ebenfalls definitiv aus. "Gejammert wird nicht", stellt Kneuper klar. "Es müssen andere in die Bresche springen. Alle haben den Anspruch Verbandsliga zu spielen, also können sie sich jetzt beweisen", nimmt er seine Schützlinge in die Pflicht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden