Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Kultur

Kultur

Olfen Die Stadt Olfen bietet wieder ein Kulturabo mit drei Veranstaltungen an. Der Verkauf beginnt am 2. November. Auch für eine weitere beliebte Veranstaltung gibt es Karten bereits im November.mehr...

Bochum Die Ruhrtriennale-Intendantin Stefanie Carp hat die schottische Pop-Band „Young Fathers“ am Donnerstag wieder zu deren ursprünglich geplanten Konzert für den 18. August eingeladen. Vor einer Woche hatte sie die Musikgruppe ausgeladen, da diese sich nicht von der Kampagne „Boycott, Divestment and Sanctions“ (BDS) distanziert hatte. Für ihre Entscheidung erntet die Intendantin Kritik.mehr...

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

21.06.2018

Wilder Westen fasziniert

Dortmund Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund präsentiert mit „Cowboy & Indianer – Made in Germany“ die erste Familienausstellung. Ein Spaß mit Klischees, die bis heute unsere Alltagskultur prägen.mehr...

Klavier-Festival Ruhr

21.06.2018

Joseph Moog berührt mit Chanson

Bochum Beim Klavier-Festival Ruhr überraschte der 30-Jährige Joseph Moog mit einem ungewöhnlichen Klavierkonzert im Bochumer Musikforum.mehr...

Véronique de Bure legt mit ihrem sensibel erzählten Roman „Die kleine Welt der Madame Jeanne“ ein Tagebuch der Titelfigur vor. Jeanne lebt in der französischen Provinz und ist bereits 90 Jahre alt.mehr...

Essen Essens Ballettchef und Choreograf Ben Van Cauwenbergh feiert mit „10 by Ben“ Zehnjähriges im Aalto-Theater. Und tanzte auch selbst mit.mehr...

Musiktheater im Revier

20.06.2018

Zuschauer feierten Verdis „Nabucco“

Gelsenkirchen Im Musiktheater im Revier gab es nur wenige Buh-Rufe für das Regieteam nach der Premiere von Verdis „Nabucco“. Solisten, Chor, Orchester und Dirgent wurden vom Publikum ausgiebig gefeiert. mehr...

Buchkritik

17.06.2025

Karen Bojsen: „Möwenherz“

Ebba reist mit dem Stargeiger Jona um die Welt, das kleine Küstendorf, in dem sie aufgewachsen ist, hat sie längst vergessen. Als ihre Großmutter ihr ein Kapitänshaus samt Museum am Meer vermacht, beginnt Ebba neu über ihr Leben nachzudenken.mehr...

Stadt sucht Stadtschreiber

20.06.2018

Dortmund plant kommunales Literaturstipendium

Dortmund Man muss es dem internationalen Autorenverband PEN zuschreiben, dass Dortmund einen Stadtschreiber oder eine Stadtschreiberin bekommen soll – wie 22 andere deutsche Städte. Dortmund hat allerdings eine buchstäbliche Besonderheit.mehr...

In Zeiten von Donald Trump sehnt man sich nach einem US-Präsidenten der ganz anderen Art: klug, liberal, heldenhaft. So einer spielt denn auch die Hauptrolle im Thriller „The President Is Missing“ von Bill Clinton und James Patterson.mehr...

„Ocean‘s Eight“ läuft neu im Kino an

19.06.2018

Die Damen Langfinger sind wieder unterwegs

Danny Ocean ist tot, es lebe seine Schwester: Sandra Bullock geht in „Ocean’s Eight“ mit einer Damenriege auf Juwelenraub – alles wie gehabt.mehr...

Theater Hagen beendet Saison mit Musical-Knüller.

19.06.2018

„Kiss me, Kate“ mit einem Star aus Dortmund

Hagen Medial ist sie schon wieder abgeflaut, auf den Theaterbühnen gleichwohl immer noch ein Dauerbrenner: die „Me-too“-Debatte. Und wer Cole Porters knapp 70 Jahre altes Erfolgsmusical „Kiss me, Kate“ auf die Bühne bringt, kommt eh nicht dran vorbei. mehr...

Michael Morgner stellt im Osthaus-Museum Hagen aus

19.06.2018

Eine Farbsuche in düsterer Umgebung

Hagen Wer die farbenfrohe Ausstellung von Kunst-Jungstar Leon Löwentraut im Osthaus Museum in Hagen besichtigt (bis 5.8.), findet noch bis Sonntag (24.6.)im Obergeschoss des Hagener Museums das Kontrastprogramm.mehr...

„Vom Ende einer Geschichte“ ist großes Menschen-Kino

18.06.2018

Film zieht eindrucksvoll Bilanz eines Lebens

Dortmund „Vom Ende einer Geschichte“ erzählt von einem, der Bilanz zieht und sich den schmerzlichen Fehlern seiner Jugend stellt – nach einem Buch von Julian Barnes.mehr...

Klavier-Festival Ruhr gab Debüt auf Zeche Zollern

18.06.2018

Französin flirtete elegant mit Mozart und Bach

Dortmund Claire-Marie Le Guay spielte das erste Konzert des Klavier-Festivals Ruhr auf der Zeche Zollern in Dortmund. Der Raum bestand die Feuertaufe mit Bravour.mehr...

Konzerthaus Dortmund

17.06.2018

„Danke für 13 tolle Jahre“

Dortmund Emotionale Momente hatte das Abschiedskonzert für Benedikt Stampa. Und Dortmunds Oberbürgermeister adelte den Intendanten des Konzerthauses.mehr...

Eine junge Norwegerin verliebt sich in einen jungen Deutschen – in den 40er-Jahren, der Zeit der deutschen Besatzung im hohen Norden. So beginnt die Liebesgeschichte von Halldis Engelhardts Eltern, die sie in „Sieh dich nicht um!“ einfühlsam und spannend beschreibt.mehr...

Pulitzer-Preisträger Richard Russo hat mit „Immergleiche Wege“ ein Buch mit vier Erzählungen geschrieben, in denen Akademiker im Mittelpunkt stehen, die bereits etwas älter sind.mehr...

„Josef Albers. Interaction“ auf Villa Hügel

14.06.2018

Farbstarke Geburtstags-Schau befreit den Bauhaus-Künstler

Essen Josef Albers war ein Künstler, der „Augen öffnen“ wollte. Und der „frei für Neues“ war, so Heinz Liesbrock Leiter des „Josef Albers Museum Quadrat Bottrop“ und Kurator der großen Ausstellung „Josef Albers. Interaction“. 170 Werke aus allen Schaffensphasen des Bauhaus-Künstlers sind ab Samstag (16.6.) in der Essener Villa Hügel zu sehen. Anlass geben Albers‘ 130. Geburtstag und das 50-jährige Bestehen der „Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung“ in diesem Jahr. Für die Kombination gab es Kritik.mehr...

Johan Simons erneuert Schauspielhaus Bochum

14.06.2018

Große Namen für das Bochumer Ensemble

Bochum Mit dem neuen Intendanten Johan Simons bleibt am Schauspielhaus Bochum kein Stein auf dem anderen. Der Ex-Ruhrtriennale-Intendant denkt Räume neu und bringt große Namen mit. Er hat nicht nur ein fast komplett neues Ensemble mit unter anderem Sandra Hüller, Jens Harzer und Steven Scharf zusammengestellt.mehr...

Eine skurrile Geschichte hat der finnische Autor Antti Tuomainen mit dem Roman „Die letzten Meter bis zum Friedhof“ geschrieben. Sein Ich-Erzähler erfährt, dass er vergiftet wurde und demnächst sterben wird. mehr...

„!Sing – Day of Song“ kooperiert mit Extraschicht

13.06.2018

Chöre singen an elf Industrie-Standorten

Bochum Nach dem Erfolg des ersten „!Sing – Day of Song“ als Teil der Kulturhauptstadt „Ruhr.2010“ fehlte es dem Fest 2012 und 2014 an überregionaler Reichweite. Aufmerksamkeit soll das Sängerfest der Ruhr Tourismus GmbH am 30. Juni durch Kooperationen bekommen.mehr...

Andrew Llyod Webber war nach der Premiere glücklich

13.06.2018

Der neue „Starlight Express“ hat Frauenpower

Bochum Nach 30 Jahren hat Andrew Lloyd Webber sein Rollschuh-Musical umgekrempelt. Das Premierenpublikum staunte über ganz neue Elemente und Songs.mehr...

Fräulein Hedy von Pyritz hat als reiche Stifterin ein Dorf im Münsterland im Griff. Doch nun hegt sie einen ungewöhnlichen Wunsch: Sie sucht per Anzeige einen Chauffeur, der sie zu einem Nackt-Badestrand fährt. mehr...

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren. Anlass für viele Feiern, Souvenirs und auch ein besonderes Buch, das eine ganz andere Seite des Revolutionärs und Autors des „Kapitals“ zeigt. Nadja und Claudia Beinert, erfolgreiche Autorinnen historischer Bücher, stellen nicht Marx oder seine Frau Jenny von Westphalen in den Mittelpunkt ihres Buches „Revolution im Herzen“. Sondern Lenchen Demuth, Angestellte, Vertraute und schließlich auch heimliche Geliebte von Karl Marx.mehr...

Premiere nach 30 Jahren „Starlight Express“

12.06.2018

Rummel auf dem roten Teppich

Bochum Komponist Andrew Lloyd Webber hat sein Musical „Starlight Express“ für Bochum neu überarbeitet. Am Dienstagabend (12.6.) feiert viel Prominenz die Gala-Vorstellung zum 30-jährigen Bestehen des Rollschuh-Musicals – und eine ganz neue Show.mehr...

Gespräch mit Andrew Lloyd Webber zur neuen Show

12.06.2018

„Starlight Express“ ist Spaß und hat ein Herz aus Gold

Bochum Am Sonntagabend (10.6.) hat Andrew Lloyd Webber in New York den Tony Award für sein Lebenswerk bekommen. Aber statt zu feiern, hat sich der Komponist ins Flugzeug gesetzt und saß am Dienstagnachmittag (12.6.) gut gelaunt in der „Starlight Express“-Halle in Bochum. „Ich bin aufgeregt, das ist der Beginn einer neuen Ära“, sagte der 70-jährige Brite im Gespräch vor der Premiere.mehr...

Premiere nach 30 Jahren „Starlight Express“

12.06.2018

Das sind die 30 schönsten Bilder zum Musical-Erfolg

Bochum Für die Gala „30 Jahre Starlight Express“ hat der Komponist Andrew Lloyd Webber die Show komplett überarbeitet. Am Dienstagabend (12.6.) ist Premiere im Starlight-Express-Theater in Bochum. Ein Trick machte das Musical einst in ganz Deutschland bekannt. Wir zeigen die 30 schönsten Bilder aus 30 Jahren Musical-Geschichte.mehr...

Intendant verabschiedet sich mit einer Opern-Gala

11.06.2018

Jens-Daniel Herzog sagt „Addio Dortmund“

Dortmund Am 15. Juni verabschiedet sich der Intendant der Oper Dortmund. Bei seiner Abschiedsgala, die um 19.30 Uhr im Dortmunder Opernhaus beginnt, singen auch alle ehemaligen Solisten.mehr...

„Kunst und Kohle“-Finale im Museum Küppersmühle

11.06.2018

Blumen aus Stahl sind Hommage an Jannis Kounellis

Duisburg Das Museum Küppersmühle zeigt ein dunkles „Kunst und Kohle“-Finale. Auf den massiven Stahlblechen haben die Steine Spuren hinterlassen: Immer tiefer hängen sie an Drahtseilen entlang einer Kratzspurenkurve. Ein Stahlträger darunter erinnert an einen Zeitstrahl – an dessen Ende hängt eine Öllampe.mehr...

Kunstsammlung NRW zeigt Anni Albers

10.06.2018

Wiederentdeckung einer Bauhaus-Künstlerin

Düsseldorf Die Kunstsammlung NRW zeigt in einer Retrospektive, wie Bauhaus-Künstlerin Anni Albers abstrakte Kunst und Handwerk versöhnte.mehr...

Neu im Kino: Wim Wenders‘ Doku über Franziskus

10.06.2018

Audienz beim Heiligen Vater

Dortmund Wim Wenders hat die Doku „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ gedreht - eine liebedienerische Hommage, die im Vatikan sicher gut ankommen wird.mehr...

„Changing of the Guard“ am Schauspiel Bochum

10.06.2018

Der Mensch verschwindet aus dem Arbeitsleben

Bochum „Changing of the Guard“ bringt am Schauspielhaus Bochum Schauspieler und Berufstätige in Paraden und einem Abschlussfest zusammen.mehr...

Theater Oberhausen zeigt „Schuld und Sühne“

10.06.2018

Mit dem Mörder im Kaufhaus

Oberhausen Dostojewskis Roman „Schuld und Sühne“, von Bert Zander am Freitag im alten, leer stehenden Kaufhof an der Marktstraße in Oberhausen in Szene gesetzt, ist eine große und zugleich sehr intime Produktion.mehr...

Was Maggie O´Farrell in ihrem Leben schon erlitten hat, ist kaum zu glauben. Nur knapp konnte sie sich vor einem Mörder retten, bei der Geburt ihres ersten Kindes wäre sie fast gestorben, und mit acht Jahren wäre sie fast einer unbekannten Virusinfektion zum Opfer gefallen. mehr...

Anne-Sophie Mutter beim Klavier-Festival Ruhr

08.06.2018

Geigenkönigin verzückt mit Musik voller Herzblut

Dortmund Werke, die Musiker in Auftrag geben, sind für alle dankbar: für die Komponisten, weil sie mit den Interpreten viel absprechen können, für die Musiker, weil ihnen die Werke auf die Finger geschrieben sind, und für das Publikum, weil es Aufführungen erlebt, in die die Solisten viel Herzblut investieren. Anne-Sophie Mutter präsentierte beim Klavier-Festival zwei Auftragswerke.mehr...

Leon Löwentraut stellt im Osthaus Museum aus

08.06.2018

Umstrittener Jungstar bekommt erste Museums-Schau

Hagen Das Osthaus-Museum in Hagen beschert dem jungen Künstler Leon Löwentraut seine erste Ausstellung auf musealem Parkett. Dass er ein Darling des Feuilletons wäre, kann man nicht behaupten. Aber er verkauft Bilder wie geschnitten Brot, und das zu Preisen ab 12.000 Euro aufwärts. Dabei ist der Maler erst 20 Jahre jung, ein Alter, wo andere auf Akademien die Gunst des Professors suchen, assistieren und brotlos vor sich hinwerkeln.mehr...

Buchkritik

03.06.2029

Eric Nil: „Abifeier“

Wenn bald die Abiturienten ihren Abschluss feiern, sitzen bei den Feiern manchmal Familien zusammen, die sich auseinandergelebt haben. Eric Nil erzählt in seinem kurzweiligen Roman „Abifeier“ bittersüß so eine Szenerie zweier Patchworkfamilien.mehr...

„Fix und Foxi“-Interview mit VW-Erben Stefan Piëch

07.06.2018

Medienunternehmer bringt Comic-Helden ins Schloss

Oberhausen Die „Fix und Foxi“-Ausstellung auf Schloss Oberhausen besteht vor allem aus dem Nachlass des verstorbenen Zeichners Rolf Kauka, die seit 2014 Stefan Piëch gehört. Der Neffe des prominenten Managers Ferdinand Piëch ist Medienunternehmer. Die Rechte an den Comics hatte seine Firma Your Family Entertainment AG schon länger. Er möchte die Figuren international vermarkten. Die große Schau bestätige ihn darin, den Weg mit den Füchsen weiterzugehen.mehr...

„Fix und Foxi“-Schau im Schloss Oberhausen

07.06.2018

Kultfüchse feiern ihr Comeback

Oberhausen Über Generationen haben Rolf Kaukas Charaktere aus Fuxholzen Kindern und Erwachsenen ein deutsches Pendant zu Disneys „Mickey Maus“ beschert – Weihnachten 2010 erschien das vorerst letzte Heft. Im Schloss Oberhausen wimmelt es von roten Füchsen in Latzhosen. Für die „Fix und Foxi“-Schau ist sogar ein neuer Comic entstanden.mehr...

Endlich ist er wieder im Einsatz: Polizei-Seelsorger Martin Bauer aus Duisburg. Nach ihrem ersten Krimi mit dem eher ungewöhnlichen „Krimi-Helden“ legen Peter Gallert und Jörg Reiter nun Bauers zweiten Fall „Tiefer denn die Hölle“ vor.mehr...

Auf der kleinen Mittelmeerinsel Pantelleria, die vor Sizilien liegt, machen die ungleichen achtjährigen Zwillingsschwestern mit ihrer Mama Urlaub in Alessio Torinos kleinem Roman „Über mir die Sonne“. mehr...

9. Philharmonisches Konzert im Konzerthaus Dortmund

04.06.2018

Philharmoniker setzten Kontrapunkte

Dortmund Musik von Bach und Beethoven stand im Mittelpunkt des neunten Philharmonischen Konzerts der Dortmunder Philharmoniker. Aber nicht alles gelang.mehr...

Eine ungewöhnliche Vater-Sohn-Geschichte legt André Kubiczek mit seinem Roman „Komm in den totgesagten Park und schau“ vor. Vater und Sohn legen jeweils schriftlich ein Geständnis ab. mehr...

Buchkritik

02.06.2028

Robert Seethaler: „Das Feld“

Auf dem Friedhof in Paulstadt reden die Toten. Doch „Das Feld“ von Robert Seethaler ist kein Gruselroman, sondern ein Panoptikum des Lebens.mehr...

Konzert für Intendanten des Konzerthaus Dortmund

05.06.2018

Benedikt Stampa freut sich auf einen emotionalen Abschied

Dortmund Yannick Nézet-Séguin dirigiert am 16. Juni das letzte Konzert des Dortmunder Konzerthaus-Intendanten Benedikt Stampa. Was nach dem Konzert passieren wird, ist eine Überraschung.mehr...

Hans Dreher soll auch Prinz-Regent-Theater leiten

05.06.2018

Theater-Fusion in Bochum kündigt sich an

Bochum Hans Dreher, der aktuelle Leiter des Rottstr5-Theater in Bochum, soll ab der Spielzeit 2019/20 die künstlerische Leitung des Bochumer Prinz-Regent-Theater (PRT) übernehmen. Der Trägerverein präsentierte ihn als Wunschnachfolger von Romy Schmidt, deren Vertrag nach einem Streit nicht verlängert worden war. Mit der Personalie kündigt sich eine Theater-Fusion an. Es gibt auch Kritik.mehr...

Altmeister und Jungstar beim Klavier-Festival Ruhr

05.06.2018

Gidon Kremers „Ersatzmann“ am Klavier überzeugte

Essen Finaler Höhepunkt beim Montagskonzert des Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen sollte das neue Konzert für Violine, Klavier und Orchester von Daniil Trifonov sein. Durch einen Fahrradunfall des Russen in New York wurde nichts daraus, kam statt seiner der polnisch stämmige Pianist Jan Lisiecki und mit ihm ein weitgehend geändertes Programm.mehr...

Quiz: Wie gut kennen Sie das Konzerthaus Dortmund?

05.06.2018

13 Fragen zum Abschied von Intendant Benedikt Stampa

Dortmund Wir haben mit dem Dortmunder Konzerthaus-Intendant Benedikt Stampa zu seinem Abschied ein Quiz mit 13 Fragen für seine 13-jährige Amtszeit gespielt. Raten Sie mit. mehr...

Aalto-Oper Essen

04.06.2018

Kreuzfahrtschiff legt in der Oper an

Essen Regisseur Bruno Klimek begeisterte am Sonntag am Aalto-Theater mit einer erfrischend modernen Neuinszenierung der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauß.mehr...

Deutsches Bergbau-Museum

03.06.2018

„Blickpunkt Bergbau“ zeigt hochaktuelle Fotos

Bochum Zu den 17 „Kunst und Kohle“-Ausstellungen und der Riesenschau auf Zollverein zum Ende des Steinkohlenbergbaus kommt ab Dienstag eine Foto-Schau im Bergbau-Museum Bochum. Damit einen eigenen Schwerpunkt zu setzen, ist schwierig – vor allem da das Museum umgebaut wird. So ist „Blickpunkt Bergwerk. Fotografien von Michael Bader“ bis 31. August im Neubau DBM+ zu sehen.mehr...

„Stücke“-Festival

03.06.2018

Thomas Köck gewinnt Dramatikerpreis

Mülheim „Paradies spielen“ überzeugte die Jury des „Stücke“-Festivals in Mülheim. Das Publikum hingegen setzte Elfriede Jelineks „Am Königsweg“ auf Platz 1 und den österreichischen Autor Köck auf den letzen.mehr...

Medienkunstmesse C.A.R.

01.06.2018

C.A.R. gibt jungen Talenten Raum

Essen Durch einen tiefschwarzen Tunnel starren die Augen vom Bildschirm auf die Besucher der „Contemporary Art Ruhr“-Messe (C.A.R.) in Halle 6 auf Zollverein in Essen. Mit der Zeit wird der Blick klarer. Die Messe läuft seit Freitagabend (1.6.) auf Zollverein: mit Foto-Spezial, vielen neuen Künstlern und roten Strumpfhosen.mehr...

Ruhrfestspiele

01.06.2018

Publikum feiert auf der Bühne eine Party

Recklinghausen Die Ruhrfestspiele zeigen mit „Home“ ein total verrücktes Stück. Schauspieler bauen ein Haus auf der Bühne des Ruhrfestspielhauses in Recklinghausen und laden die Zuschauer ein, darin eine Party zu feiern. Und dieses Haus ist magisch. mehr...

Neu im Kino

01.06.2018

Roadmovie mit Agnès Varda hat Charme

Dortmund Agnès Varda, mit 90 Jahren wohl dienstälteste Regisseurin der Welt, und der Fotokünstler JR (33) haben eine Idee: Lass uns eine Reise machen und über Land fahren. Wir lernen uns besser kennen, treffen Leute, bleiben solange wir wollen und geben dem Zufall eine Chance. Gesagt, getan.mehr...

Festival „Stücke“

01.06.2018

Ein Lehrer-Leben gerät aus den Fugen

Mülheim Beim Festival „Stücke“ in Mülheim war jetzt Thomas Melles „Zersetzung“ zu sehen. Ob die Inszenierung den Mülheimer Dramatikerpreis bekommt, entscheidet am Samstag die Jury.mehr...

Vera ist dem Holocaust entkommen. Nun will die junge Frau Mitte der 50er-Jahre in München als Architektin Fuß fassen. So beginnt der neue Roman von Heidi Rehn. In „Der Himmel über unseren Träumen“ zeichnet sie die Zeit zehn Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs nach. mehr...

Der Manesse-Verlag, der sich auf Klassiker spezialisiert hat, hat einen Roman von 1923 neu übersetzen lassen: „Thomas der Schwindler“ von Jean Cocteau. mehr...

Dinosaurier-Bücher für Kinder und Jugendliche gibt es in Hülle und Fülle. Wer sich als Erwachsener mit den faszinierenden Wesen beschäftigen möchte, hat es schwer, ansprechende, deutschsprachige und vor allem aktuelle Literatur zu finden. mehr...

Eigentlich könnte der pensionierte Dortmunder Kommissar Bernhard Völkel seinen Ruhestand genießen. Aber dann setzt sich beim Kaffeetrinken im Westfalenpark ein Fremder neben ihn und erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte. So beginnt Heinrich Peuckmanns Krimi „Schwarze Tage“.mehr...

Die erste Liebe vergisst man nicht. 28 Autoren erinnern im Kurzgeschichtenband „Unvergesslich!“, herausgegeben von Heike Abidi und Anja Koeseling, an den Zauber der Momente mit Schmetterlingen im Bauch.mehr...

Recklinghausen Die „Losers Cirque Company“ eröffnet die Woche des Sports der Ruhrfestspiele: Artistinnen, die wie ein Springseil durch die Luft gewirbelt werden, starke Männer, die minutenlang regungslos eine Frau auf dem Kopf balancieren, und Körper, die sich wie mit Klettband verbunden zusammenschmiegen.mehr...

Eine bezaubernd märchenhafte Geschichte über Literatur-Liebhaber ist Christine Féret-Fleury mit ihrem Roman „Das Mädchen, das in der Metro las“ gelungen.mehr...

Dortmund Blocker ist ein Veteran der Indianerkriege. Er hat Grausames gesehen und gute Freunde verloren. Wenn jemand der Meinung ist, nur ein toter Indianer sei ein guter Indianer, dann ist es er. Für ihn sind die Rothäute „Hostiles“, also Feinde, und so heißt auch der Western von Regisseur Scott Cooper, der alles hat, was Freunde des Genres mögen.mehr...

Dortmund Welche Ausstellungen muss man gesehen haben? Welches Konzert oder Theaterstück sollte man nicht verpassen? Die Kulturredaktion gibt Tipps für den Monat Juni.mehr...

Mülheim Bei den Mülheimer „Stücken“ spielte das Theater Heidelberg „Beben“ von Maria Milisavljevic – als großes Netzgeplapper mit wenig Erkenntnisgewinn. Die Inszenierung soll für Humor sorgen, wirkt allerdings bemüht.mehr...

Cappenberg Das Kammermusikfestival auf Schloss Cappenberg hat zwei Jahre Zwangspause unbeschadet überstanden und nichts von seinem Charme verloren. Im Gegenteil ist die weitere Entwicklung unübersehbar – wie es noch einmal beim Abschlusskonzert am Sonntag zu erleben war.mehr...

Festival „Klangvokal“

28.05.2018

Verdis Giovanna triumphierte mit der Stimme

Dortmund Die Aufführung der frühen Verdi-Oper beim Musikfestival „Klangvokal“ am Sonntagabend im Konzerthaus Dortmund war ein Ereignis. Besonders der Chor überraschte.mehr...

Schauspielhaus Bochum

27.05.2018

„Wir müssen hier raus“

Bochum Was macht Nestroy im Ruhrgebiet? Das fragen sich im Schauspielhaus Bochum sogar die Schauspieler. Und feiern sich zum Abschied selbst.mehr...

Mülheimer Dramatiker-Wettbewerb „Stücke“

27.05.2018

Jelinek arbeitet sich an Übeln dieser Welt ab

Mülheim Die Tragödie „Am Königsweg“ war am Samstag beim „Stücke“-Festival in Mülheim zu sehen. Die Nobelpreisträgerin fragt in einem gewaltigen Textstrom, wie es soweit kommen konnte.mehr...

Offene Ateliers in Dortmund mit vielfältigem Angebot

27.05.2018

177 Künstler und Galerien präsentieren sich

Dortmund Anlässlich der Veranstaltung Offene Ateliers Dortmund öffnen die Kreativ- und Kunstschaffenden der Stadt Dortmund an zwei Wochenenden im Juni ihre Türen und ermöglichen Einblicke hinter die Kulissen.mehr...

Die georgische Novelle „Ich fahre nach Madrid“ versucht, die Seele eines Mannes zu ergründen, der aus seinem Alltag zu einem Freund in dessen Krankenhaus flieht, um über pure Freiheit zu fantasieren. Und niemandem sagt er, wo er ist.mehr...

Buchkritik

21.05.2019

Catherine Aurel: „Grimaldi“

Geschichte kann spannend sein, wenn man sie gut erzählt. Und das kann Catherine Aurel – wie sie mit „Grimaldi. Der Fluch des Felsens“ belegt.mehr...

Essen Jean-Yves Thibaudet bringt beim Klavierfestival Ruhr mit den Bochumer Symphonikern Debussys „Fantaisie“ zur Aufführung. Ein fast gelungener Abend.mehr...

Der 2017 gestorbene hochdekorierte amerikanische Schriftsteller Denis Johnson hat der literarischen Welt einen Band mit fünf Erzählungen hinterlassen: „Die Großzügigkeit der Meerjungfrau“. In allen Geschichten stehen Menschen im Vordergrund, die gerade eine Krise zu bewältigen haben oder am Ende ihres Lebens stehen. mehr...

Hannes Ley hatte es satt: Der Kommunikationsberater ertrug es Ende 2016 nicht mehr, Hasstiraden und ein völlig verrohtes Diskussionsklima in den sozialen Netzwerken einfach hinzunehmen. mehr...

Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv ist amtlich

24.05.2018

Stadt Dortmund hat in 21 Jahren 672 Kunstwerke verloren

Dortmund Für den ehemaligen Leiter des städtischen Kulturbüros, Kurt Eichler, ist der Bilderschwund im Dortmunder Kunstarchiv „kein Massenphänomen“. Der abschließende Datenabgleich zur Bilderinventur spricht eine andere Sprache.mehr...

Webserie Heimatkino.ruhr

24.05.2018

Drei Filmfans würdigen die Kinos im Revier

Dortmund Als die Kinos ihrer Umgebung nach und nach dicht machten, haben sich Daniel Huhn und Stefan Kreis gefragt, was aus den Orten wird ohne die Filme. Mit Regisseur Benjamin Leers von der Produktionsfirma Benda Film entstand die Idee, einen Film über die Orte zu drehen fernab der etablierten Kinokolosse. Auf der Homepage Heimatkino.ruhr stellen die Filmemacher sieben Häuser episodisch vor, und es gibt eine einzigartige Karte.mehr...

Konzerthaus Dortmund

24.05.2018

Max Raabe flirtet jetzt auch mit Pop und Swing

Dortmund Das neue Programm mit Arrangements von Annette Humpe und der Band Rosenstolz ist moderner. Und der Lüner fand im Konzerthaus Dortmund den „perfekten Moment“.mehr...

Festival „Klangvokal“

23.05.2018

Verdi-Oper wird ein Fest der schönen Stimmen

Dortmund Verdis frühe Oper „Giovanna D’Arco“ erklingt am Sonntag (27.5.) in einer konzertanten Aufführung beim Festival Klangvokal im Konzerthaus Dortmund. Sopran-Star Marina Rebeka erzählt im Interview, warum die Oper so besonders ist.mehr...

Kein Toter, kein Mord, aber Brunetti ermittelt trotzdem. Im 27. Fall der Reihe fordert Donna Leon die Leser mit einer Geschichte auf sehr verschlungenen Wegen heraus.mehr...

Essen Sie gilt als größte Kunstmesse des Ruhrgebiets. Neben Ruhrkunst sind Galerien aus der ganzen Welt vertreten, denn Ziel der Messe ist vor allem, zu vernetzen. Dafür steht auch eine große Neoninstallation.mehr...

Recklinghausen Der Hollywood-Star rezitierte bei den Ruhrfestspielen aus Verrissen. Und wurde am Schluss selbst der Künstler, der von der Kritik verrissen wird..mehr...

Ruhrfestspiele

22.05.2018

Domian kämpft gegen innere Dämonen

Recklinghausen Jürgen Domian las und diskutierte bis Mitternacht bei den Ruhrfestspielen über Dämonen. So heißt sein neuer Roman. Aber der Moderator wollte auch wissen, gegen welche inneren Dämonen das Publikum kämpft. Die Reaktionen waren verblüffend.mehr...

Ausstellung

22.05.2021

Emscherkunst steht vor dem Aus

DORTMUND Die Ausstellung Emscherkunst soll es als mehrmonatiges Kunst-Spektakel nicht mehr geben. Damit würde ein Format enden, das zuletzt 260.000 Besucher anzog.mehr...