Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Länderfinanzausgleich profitiert von Steuerrekorden

Berlin

26.06.2018

Die Rekordausgaben für den Länderfinanzausgleich hängen weniger mit gewachsenen Unterschieden zwischen den 16 Bundesländern zusammen, als vielmehr mit den sprudelnden Steuereinnahmen. Das ist das Ergebnis einer neuen Analyse des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. „Die originären Steuereinnahmen der Länder sind von 2012 bis 2017 um 35 Prozent gestiegen“, betont der Finanzexperte Tobias Hentze. Vor allem dadurch steige auch die Summe der Transferzahlungen. 11,2 Milliarden Euro wurden 2017 umverteilt - 600 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor.

Schlagworte: