Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Landarzt gesucht: Neuenrade bietet Prämie für Mediziner

Neuenrade. Die Kleinstadt Neuenrade im Sauerland geht im Kampf gegen den Hausärztemangel ungewöhnliche Wege. Die Kommune hat eine Prämie von 10 000 Euro ausgeschrieben für die erfolgreiche Vermittlung eines neuen Arztes in den 12 000-Einwohner-Ort. „Wir haben hier auch schon ein Gespräch dazu geführt“, sagte Bürgermeister Antonius Wiesemann der Deutschen Presse-Agentur. Es sei aber noch nicht konkret, ob daraus auch etwas werde.

Landarzt gesucht: Neuenrade bietet Prämie für Mediziner

Autos fahren durch Neuenrade im Sauerland. Foto: Oliver Berg/Archiv

Noch sei die Versorgung mit Hausärzten in Neuenrade gut, sagte der Bürgermeister. „Aber unser Problem ist, dass wir einen sehr hohen Altersdurchschnitt haben.“ Der älteste sei 77. Über das Kopfgeld für einen neuen Arzt hatte auch der WDR berichtet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Der Leverkusener Prothesen-Weitspringer Markus Rehm will in diesem Jahr seine persönliche Bestmarke verbessern und den Titel bei den Para-Europameisterschaften in Berlin (20. bis 26. August) gewinnen. „8,40 Meter - da will ich wieder hin“, sagte der 29-Jährige am Rande des parlamentarischen Abends des Deutschen Behindertensportverbands am Donnerstag in Berlin.mehr...

Köln. Eine Rollerfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Köln-Rodenkirchen schwer verletzt worden. Die 50-Jährige sei am frühen Freitagmorgen beim Abbiegen von einem Autofahrer übersehen und erwischt worden, teilte die Polizei mit. Die Rollerfahrerin musste demnach noch an der Unfallstelle reanimiert werden und kam anschließend in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben ist sie aber außer Lebensgefahr. Der 21-jährige Autofahrer blieb unverletzt.mehr...

Wuppertal. Drei Wochen nach dem Mord an einem Wuppertaler Rentner prüfen die Ermittler, ob das Opfer bei seiner letzten Busfahrt auf seinen Mörder getroffen ist. Videoaufnahmen aus dem Bus lägen der Mordkommission vor, sagte eine Sprecherin der Wuppertaler Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Der alleinstehende 83-Jährige war vor seinem Tod mit dem Bus in Richtung seiner Wohnung unterwegs. Ob er damals an seiner Wohnung ankam, ist unklar. „Wir wissen nicht, wo der Tatort ist.“mehr...

Mettmann. Bei einem Verkehrsunfall in Mettmann sind vier Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Ein 18-jähriger Autofahrer nahm am Donnerstagnachmittag einer 60-Jährigen beim Linksabbiegen die Vorfahrt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurde beim Zusammenstoß ihrer Autos schwer verletzt. Ihre Beifahrerin, der andere Fahrer und eine weitere Insassin in dessen Auto kamen mit leichten Verletzungen davon. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 65 000 Euro an beiden Fahrzeugen.mehr...

Düsseldorf. Die NRW-SPD braucht neue Gesichter an der Spitze. Dabei spielt auch der Einfluss der vier Bezirke im Land eine große Rolle. Doch das sorgt im Moment für Probleme.mehr...