Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lohn für die Nachwuchskünstler

10.06.2008

Legden Unter dem Motto "Mein Schützenfest in Legden" veranstaltete die Allgemeine Schützengesellschaft Legden einen Malwettbewerb in den Kindergärten St. Brigida, St. Elisabeth und St. Franziskus. "Ziel war es, dass die Kinder sich mit diesem Volksfest in kreativer Art und Weise auseinander setzen", so Thomas Volmer, Vorsitzender der Schützengesellschaft. Und die Resonanz war großartig: 154 Bilder wurden von Kindern aus allen Legdener Schützenvereinen gemalt.

Die Jury, bestehend aus Königspaar, dem Throngefolge, Friedhelm und Karin Kleweken, Hermann und Marlies Terhörst, Karl Fischer sowie Helga Fischer-Polenz, hatte somit eine schwierige Aufgabe zu bewältigen, die vermeintlich "schönsten" Bilder herauszusuchen. Die jeweils fünf ersten Plätze in zwei Altersgruppen werden im Rahmen des Frühschoppenkonzerts am Schützenfestsamstag, 19. Juli, besonders geehrt und mit Sachgeschenken prämiert. "Damit alle Kinder für ihre viele Arbeit und ihre kreativen Gedanken beim Malen belohnt werden, erhält jedes Kind in den nächsten Tagen über den Kindergarten auch ein Dankesschreiben zusätzlich mit einer kleinen Anerkennung", so Volmer.

Kinderprogramm

Der Schützenfestsamstag wird tagsüber rund um das Schützenfestzelt ohnehin ganz im Zeichen des Schützennachwuchses stehen. Der Samstag werde begonnen mit einem Luftballonauflass, den der Blumenkorso Legden anlässlich des Korsojahres 2008 an dem Tag am Pfarrheim oder Schützenfestzelt startet, so heißt es. Darüber hinaus warten Hüpfburg, Kinder schminken, ein Luftballonkünstler und vieles mehr auf die Kinder.

Lesen Sie jetzt