Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Posten auf dem Abstellgleis

Legden Auch wenn jeden Tag noch 32 Züge an dem kleinen roten Backsteinbau vorbei rollen - für ihn selbst ist der Zug der Zeit längst abgefahren, schon seit Jahren. Inzwischen will die Deutsche Bahn das Schrankenwärterhäuschen am Bahnkilometer 75 im Beikelort verkaufen.

12.02.2008

Die Fensterscheibe ist zersprungen, die Tür hängt schief in den Angeln und der kleine Weg dorthin ist von Unkraut überwuchert: Dass es schon seit einer ganzen Zeit keinen Schrankenposten mehr beheimatet hat, kann das rund 100 Jahre alte Gebäude nicht verhehlen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt