Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freude überZukunft für WestLB

LÜNEN Dass die Zukunft der angeschlagenen Westdeutschen Landesbank (WestLB) nunmehr gesichert scheint, sorgt beim Vorstand der Sparkasse Lünen für Erleichterung: „Ich freue mich, dass eine große Geschäftsbank in NRW Zukunft hat“, kommentierte Vorstandsvorsitzender Ulrich Fischer die Einigung der WestLB-Eigentümer.

von Von Peter Fiedler

, 08.02.2008
Freude überZukunft für WestLB

Sparkassen-Chef Ulrich Fischer freut sich über die Einigung der WestLB-Eigentümer.

Eine Insolvenz bzw. Abwicklung der Bank hätte außerhalb seiner Vorstellungskraft gelegen, so der Lüner Sparkassenchef. Angesichts des geplanten Abbaus von 1500 Stellen bei der WestLB müsse man allerdings „tief durchatmen.“Auch die Sparkasse Lünen, die über den Westfälisch-Lippischen Sparkassen- und Giroverband an der WestLB beteiligt ist, wird ihren finanziellen Beitrag zur Sanierung leisten müssen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden