Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kanu-Touren auf der Lippe stehen auf der Kippe

LÜNEN Ob es auch in der Saison 2008 organisierten Kanutourismus auf der Lippe geben wird, ist äußerst fraglich. Der Landschaftsbeirat des Kreises Unna gab dem Verein Lippetouristik gestern ein klares Signal. Danach soll der 2007 gestartete Probebetrieb nur dann um ein weiteres Jahr verlängert werden, wenn der Verein nicht nur die bisherigen Auflagen akzeptiert - sondern auch noch ein halbiertes Kontingent.

von Von Peter Fiedler

, 13.02.2008
Kanu-Touren auf der Lippe stehen auf der Kippe

So wie hier auf der Lippe soll es nach den Vorstellungen des Planungsamtes bald auch auf der Ruhr bei Schwerte aussehen.

Das würde bedeuten: Auf vier Streckenabschnitten jeweils nur noch eine statt zwei Touren im Monat mit nur noch zehn statt 15 Booten. Der Beirat stützte sich auf den Bericht eines Gutachters, der sechs Touren beobachtet und dabei Verstöße gegen Auflagen festgestellt hatte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden