Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Künstler für Hansetuch gesucht

LÜNEN Das Lüner Hansetuch wächst. Aus den bislang 24 Bildern sollen bis zum 39. Hansetag der Neuzeit im Jahr 2019 50 werden. Dann ist Lünen Ausrichter des Hansetages und will die Werke internationaler zeitgenössischer Künstler in einer Ausstellung präsentieren.

von Von Beate Rottgardt

, 04.06.2008
Künstler für Hansetuch gesucht

Das Lüner Hansetuch.

Die Idee zum Hansetuch hatte Werner Althoff 1988. Der inzwischen pensionierte Kulturbüroleiter startete die Aktion ein Jahr später zusammen mit Pressesprecher Reinhold Urner. 1989 kamen die ersten Bilder aus Hansestädten nach Lünen, 1991, zum Stadtjubiläum, war das Hansetuch komplett. Elf Nationen sind bislang vertreten.

Internationale Kunstaktion

Beim Hansetag in Salzwedel (Sachsen-Anhalt) wird Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick die ersten vier weiteren Hansestädte ansprechen und dafür werben, sich an der internationalen Kunstaktion zu beteiligen. Das isländische Hafnarfjördur, La Rochelle (Frankreich), Lüneburg und Kaunas (Litauen) werden zunächst gebeten, mitzuwirken. „Wir denken außerdem an weitere russische Städte, eine Stadt aus Weißrussland und aus Finnland“, so Urner. Und er möchte bis 2019 Venedig als Teilnehmer am Kunstprojekt gewinnen. Jeweils zwei Kunstwerke pro Jahr sollen realisiert und finanziert werden, um 2019 alle 50 zu haben. Von den Kunstwerken sollen Repliken hergestellt und ab 2019 als Wanderausstellung auf Reisen geschickt werden.  

Lesen Sie jetzt