Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Letztes Musical der Musikschule

LÜNEN Möglicherweise zum letzten Mal feiert eine Musiktheater-Produktion der Musikschule Premiere. Am 22. Juni steht um 17 Uhr "Les Misérables" im Hansesaal auf dem "Spielplan".

von Von Beate Rottgardt

, 10.06.2008
Letztes Musical der Musikschule

Kostümprobe zum Musical Les Miserables.

Seit zwölf Jahren bietet Musikschul-Pädagogin Monika Bergmann mit ihren Schülern Inszenierungen von bekannten Musicals wie "Annie", "Oliver" oder "Tanz der Vampire".  Doch durch die Sparmaßnahmen stehen demnächst wohl keine Räumlichkeiten in der Musikschule mehr zur Verfügung. Und da die Proben nicht nur mit einer größeren Gruppe, sondern auch mit Kollegen aus der Musikschule stattfinden, wird es nach den Sommerferien wohl unmöglich sein, dies noch räumlich zu koordinieren.

Akteure wollen guten Abschied liefern

Dennoch wollen die Akteure am 22. Juni einen guten Abschied liefern. Am Montagabend probten sie erstmals in Kostümen. Die Requisiten haben die jungen Darsteller zum Teil selbst gefertigt. Vieles kam auch von der Lüner Theatergruppe Kulisse.

Deren Leiter Michael Gresch und seine Frau Therese kommen extra zu "Les Misérables" zurück von einem USA-Aufenthalt, um die jungen Darsteller zu schminken.

Karten zum Preis von sechs Euro (ermäßigt drei Euro) gibt es in der Musikschule, Kurt-Schumacher-Str. 42. Beate Rottgardt

Lesen Sie jetzt