Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Räuber mit dem Messer soll auffällige Augen haben

Überfall auf Geschäft in Lüner City

Nach dem Überfall auf das Geschäft „Leder Berensen“ am Montag sind Zeugenhinweise bei der Polizei eingegangen. Die Ermittler wissen jetzt mehr über den Fluchtweg und das Aussehen des Tatverdächtigen.

Lünen

, 20.02.2018
Räuber mit dem Messer soll auffällige Augen haben

Nach dem Überfall stehen ein Polizeifahrzeug und ein Rettungswagen vor dem Geschäft am Marktplatz. Sowohl die verletzte Angestellte wie auch eine Zeugin, die einen Schock erlitt, kamen ins Krankenhaus. © Marie Ahlers

Wie die Polizei am Dienstag, 20. Februar, mitteilte, floh der Mann nach Zeugenaussagen zunächst über die Marktstraße und die Straße Im Hagen und dann über die Lippebrücke Richtung Norden. Auch die Täterbeschreibung konnte konkretisiert werden. Auffällig blaue Augen habe der Tatverdächtige, so die Polizei. Er trug eine schwarze Jacke der Marke Jack & Jones und eine schwarze Maske.

Der Mann soll 20 bis 30 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 m groß sein. Dass er Deutsch mit türkischem oder arabischen Akzent gesprochen hat, wie es am Montag zunächst hieß, habe durch die vorliegenden Aussagen nicht sicher bestätigt werden können, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag auf Nachfrage.

Jetzt lesen

Wie berichtet, hatte der Unbekannte der Angestellten ein Messer vorgehalten und Geld verlangt. Es kam zu einer Rangelei, bei der sich die Frau verletzte. Sie konnte aus dem Geschäft laufen und um Hilfe rufen. Der Täter ergriff ohne Beute die Flucht.

Die Polizei bittet weiterhin um Zeugenhinweise. Der Kriminaldauerdienst nimmt sie unter Tel. (0231) 132-7441 entgegen
Lesen Sie jetzt