Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sündhaft teurer Urlaub

LÜNEN Als der Taxifahrer plötzlich vor dem Juwelier in einer Seitenstraße Bangkoks anhielt, war dem 38-jährigen Thailand-Touristen aus Lünen klar: Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu.

von Von Christoph Witte

, 01.02.2008
Sündhaft teurer Urlaub

Freundlich, aber bestimmt führten vier kräftige Männer ihn und seine Freundin in das Schmuckgeschäft, verriegelten die Tür und drängten sie zum Kauf eines goldenen Halsbandes und eines Ringes mit blauen Saphiren und Diamanten. Aus Angst, verschleppt zu werden, zahlte der Techniker mit seiner Kreditkarte 4847 Euro für den - wie sich später herausstellte - minderwertigen Schmuck.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden