Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee

Nashville. Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein mutiger Kunde eingegriffen.

Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee

Die Polizei hat den Tatort bei Nashville abgesperrt. Foto: George Walker Iv/The Tennessean/AP

Ein Mann hat in einem Restaurant bei Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) nach offiziellen Angaben vier Menschen getötet. Mindestens vier Menschen seien verletzt worden, sagte Don Aaron von der Polizei Nashville vor Medien. Die Tat habe sich vor und in einem Restaurant der Kette Waffle House ereignet.

Der Schütze, ein 29 Jahre alter Weißer aus Illinois, sei in der nacht mit seinem Pickup-Truck eingetroffen. Er habe zwei Menschen vor dem Restaurant erschossen und einen in den Räumlichkeiten. Das vierte Opfer sei im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Ein Kunde habe dem Schützen das Gewehr entrissen und hinter eine Theke geworfen, sagte Aaron. „Keine Frage - er hat dadurch viele Leben gerettet. Er ist ein Held.“ Bilder zeigten ein Sturmgewehr im Stil einer AR-15.

Der Täter sei dann zu Fuß geflohen, sagte Aaron. Zunächst hieß es, er sei dabei nackt gewesen. Später erklärte die Polizei, der Gesuchte habe sich laut Augenzeugen wohl zuhause schwarze Hosen übergezogen und trage kein Hemd, habe in seiner Jacke aber zusätzliche Munition bei sich gehabt.

Ein Großaufgebot nahm die Fahndung auf, unterstützt von einem Hubschrauber. Der Vorwurf lautet auf mehrfachen Mord. Das Motiv ist noch unklar.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Houston. 1969 betrat Alan Bean als vierter Mensch den Mond. 1973 flog er noch einmal ins All. Nach seiner Zeit als Astronaut wurde Bean Maler. Jetzt ist „der einzige Künstler, der auf dem Mond herumgelaufen ist“ im Alter von 86 Jahren gestorben.mehr...

Bamberg. Feiern ohne Limit? Theoretisch ist das in Bayern möglich: Bis auf eine Stunde zwischen 5.00 und 6.00 Uhr gibt es keine Sperrzeit mehr. Kommunen können aber strengere Regeln aufstellen. Doch ist das sinnvoll?mehr...

Aschaffenburg. Erst nach Jahrzehnten gelingt es Ermittlern, eine grausame Tat aufzuklären. Nun hat ein Gericht einen Mann zu langer Haft verurteilt. Das damalige Opfer ist bei der Urteilsverkündung dabei.mehr...

Frankfurt/Main. Der Zoll am größten deutschen Flughafen ermittelt in zahlreichen Fällen wegen Verstößen gegen den Artenschutz und Markenpiraterie. Die Fälscher trauen sich immer mehr.mehr...