Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mann stirbt nach Messerstecherei in Oberhausen

Oberhausen.

Mann stirbt nach Messerstecherei in Oberhausen

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv

Nach einem heftigen Streit in einem Bus ist ein Mann in Oberhausen in der Nacht zum Sonntag erstochen worden. Zu den Tätern und dem genauen Hergang wollte sich die Polizei aber zunächst nicht äußern. Nach Angaben von „Der Westen“ hatten sich zwei Gruppen handfest gestritten, bis eine der beiden die Flucht ergriff. Als dabei zwei flüchtende Männer stürzten, sollen ihre Verfolger auf die am Boden liegenden Männer eingestochen haben, wie der „Westen“ weiter berichtete. Einer der beiden Verletzten sei an seinen Verwundungen auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben. Die Mordkommission Essen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Duisburg. Knapp 150 Schaulustige haben sich nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Duisburg an der Unfallstelle versammelt. Nach einem Zusammenstoß zweier Autos war eine Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt worden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei verletzte sie sich leicht. „Wegen der Schaulustigen mussten die Kollegen vor Ort ein bisschen lauter werden“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Das sei aber völlig normal. Die Polizei erteilte mehrere Platzverweise und sperrte die Straße ab.mehr...

Dortmund. Bei einem Schulbusunfall sind am Mittwochmorgen in Dortmund etwa zehn Kinder verletzt worden - die meisten nur leicht. Nach ersten Polizeiangaben stieß der Bus aus zunächst unbekannten Gründen mit mindestens einem Auto zusammen und prallte gegen eine Hauswand. Eine Ampel sei beschädigt worden, der Straßenbahnverkehr an der Unfallstelle musste eingestellt werden, sagte ein Polizeisprecher. An der Unfallstelle lägen zahlreiche Trümmer.mehr...

Köln. Nach dem tödlichen Sturz eines Polizisten im Kölner Straßenkarneval ist ein 44 Jahre alter Verdächtiger laut Kölner „Stadt-Anzeiger“ aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Es bestehe kein dringender Verdacht mehr, dass der Mann den 32 Jahre alten Polizisten absichtlich gestoßen habe, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Ermittlerkreise. Es könne sich auch um einen Unglücksfall handeln. Bei der Staatsanwaltschaft war dazu zunächst niemand zu erreichen.mehr...

Bonn. Deutschlands Papierindustrie hat dank der hohen Nachfrage nach Verpackungen bessere Geschäfte gemacht. Der Umsatz stieg 2017 um 3,2 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro, wie der Verband Deutscher Papierfabriken am Mittwoch in Bonn mitteilte. 2016 hatte der Umsatz stagniert. Der Absatz kletterte 2017 um 1,4 Prozent auf 23 Millionen Tonnen.mehr...

Bergisch Gladbach. Acht Monate nach Start der schwarz-gelben Regierung in NRW sind dem CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach zufolge „viele Investitionsblockaden gelockert worden.“ Gemessen an den sieben Jahren rot-grüner Regierung zuvor sei die größte Veränderung „das Tempo der politischen Entscheidungen.“ Es habe „notwendige und richtige Kurskorrekturen“ in der nordrhein-westfälischen Bildungspolitik gegeben, meinte der langjährige Abgeordnete, der im vergangenen Oktober aus dem Bundestag ausgeschieden war.mehr...

Bad Wünnenberg/Bielefeld. Weil nach dem Unfall des Sattelzugs auf der A33 Fett von der Fahrbahn entfernt werden muss, bleibt die Autobahn südlich von Paderborn in Richtung Brilon noch bis Mittwochmittag gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, dauert die Sperrung zwischen der Anschlussstelle Borchen-Etteln und dem Kreuz Wünnenberg-Haaren bis voraussichtlich 12 Uhr. In der Nacht zu Mittwoch war der Sattelzug umgekippt und hatte einen Teil seiner Ladung auf der Straße verloren. Da es sich um Frischfleisch handelte, entstand ein Fettfilm auf der Fahrbahn. Der Fahrer war von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Kontrolle über seinen Lkw verloren. Er verletzte sich leicht. Eine Umleitung ist eingerichtet.mehr...