Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Margarete Jakschik: Ihr Name verspricht Erfolg

CASTROP-RAUXEL Schon wieder ein Vizeweltmeister-Titel für eine Nachwuchsruderin des RV Rauxel. Und wie im vergangenen Jahr heißt die erfolgreiche Athletin auch jetzt Jakschik mit Nachnamen: Die 16-jährige Margarete tritt in die Fußstapfen ihrer zweieinhalb Jahre älteren Schwester Magdalena. Wir haben mit ihr über ihren Erfolg gesprochen. Ein Porträt.

von Von Jörg Laumann

, 28.02.2008
Margarete Jakschik: Ihr Name verspricht Erfolg

Ein Strauß Blumen zum Vize-Weltmeistertitel in Boston für Margarete Jakschik. Der Trainer Alexander Lücke, Volker Mendel, 2. Vorsitzender des RVR, und der RVR-Vorsitzende Meinolf Schnettler (v.l.) gratulieren.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate konnten sich die Jakschiks jetzt über einen Vizetitel bei Weltmeisterschaften freuen. Magdalena gewann im vergangenen August bei den Junioren-Titelkämpfen der Ruderer in Peking Silber mit dem deutschen Achter, jetzt feierte "Grete" ihren ersten großen Erfolg auf der internationalen Bühne. Bei den Ergometer-Weltmeisterschaften im US-amerikanischen Boston belegte die 16-Jährige Platz zwei in ihrer Altersklasse der Juniorinnen A (bis 18 Jahre).

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden