Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Maria nach Sieg über Davis in Charleston in Runde zwei

Charleston. Tatjana Maria hat als dritte deutsche Tennisspielerin die zweite Runde des WTA-Turniers in Charleston erreicht.

Maria nach Sieg über Davis in Charleston in Runde zwei

Tatjana Maria ist beim Turnier in Charleston eine Runde weiter. Foto: Mario Houben/CSM via ZUMA Wire

Die 30-Jährige aus Bad Saulgau besiegte die Amerikanerin Lauren Davis 6:3, 6:0 und trifft nun auf die Siegerin des Duells zwischen Sofia Kenin (USA) gegen Ashleigh Barty (Australien).

Zuvor war schon Laura Siegemund nach langer Verletzungspause erfolgreich auf die WTA-Tour zurückgekehrt. Die 30 Jahre alte Schwäbin hatte die Russin Natalja Wicheljanzewa in Runde eins ausgeschaltet. Julia Görges, die Nummer 13 der Weltrangliste, war für Runde zwei gesetzt. Das Turnier ist mit 800 000 Dollar dotiert.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Paris. Für Alexander Zverev lief die Sandplatzsaison bisher bestens, nun soll bei den French Open die Bestätigung folgen. Die Nummer drei der Tennis-Welt macht sich selbst indes keinen Druck. Die deutschen Damen stehen in Paris im Schatten des langen Hamburgers.mehr...

Paris. Dieser erste Gegner bei den French Open sollte für Alexander Zverev zu schlagen sein. Schwere Lose gab es dagegen zumeist für die deutschen Damen. Zwei deutsche Siege in der ersten Runde sind nach der Auslosung garantiert.mehr...

Nürnberg. Mona Barthel ist beim WTA-Tennisturnier in Nürnberg als letzte deutsche Spielerin ausgeschieden. Die Neumünsteranerin verlor am Donnerstag gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens aus den Niederlanden 7:6 (7:2), 2:6, 4:6.mehr...

Genf. Wenige Tage vor Beginn der French Open befindet sich Tennisprofi Peter Gojowczyk weiter in guter Form. Der 28 Jahre alte Münchner setzte sich in Genf gegen den Italiener Andreas Seppi mit 6:3, 6:7 (3:7), 6:3 durch und steht damit im Halbfinale.mehr...