Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mazedoniens Volksheld Lazarov hat großen Respekt vor Lemke

Zagreb. Kiril Lazarov ist ein Handballer der Superlative. Kein Spieler hat während einer Weltmeisterschaft jemals mehr Tore erzielt als der Mazedonier (92). Und kein anderer Profi hat auch bei einer Europameisterschaft je mehr Tore (61) als der mittlerweile 37-Jährige geworfen.

Mazedoniens Volksheld Lazarov hat großen Respekt vor Lemke

Kiril Lazarov (M.) trifft mit Mazedonien auf das deutsche Team. Foto: Monika Skolimowska

Hinzu kommen etliche Titel mit internationalen Topclubs sowie die zweifache Auszeichnung als bester Torschütze der Champions League.

Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der Rückraumspieler des HBC Nantes noch immer der entscheidende Akteur von Deutschlands nächstem EM-Gegner Mazedonien. „Er hat diese Geilheit, Tore machen zu wollen. Wir werden einen Kiril Lazarov sehen, der heiß ist, uns zu schlagen“, sagt Ex-Nationalspieler Dominik Klein, der mit Lazarov in Nantes zusammenspielt.

In seiner Heimat gilt Lazarov als Volksheld. Er will noch lange für die Nationalmannschaft spielen, die Olympischen Spiele 2020 sind sein Ziel. Für die DHB-Auswahl wird es am Mittwoch (18.15 Uhr) entscheidend sein, seine gewaltigen Würfe aus dem Rückraum zu verhindern. Ein Vorteil könnte werden, dass mit Finn Lemke der 2,10 Meter große Abwehrchef nun nachrückt. Diese Personalie werde Lazarov nicht schmecken, sagt Klein. Vor dem Hünen habe er großen Respekt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mannheim/Flensburg. Nach der Pleite gegen Melsungen haken die Rhein-Neckar Löwen den Titel-Hattrick ab. Zwei Spieltage vor Saisonschluss hat Vizemeister Flensburg plötzlich alle Trümpfe in der Hand. In Mannheim herrscht Fassungslosigkeit. Doch in Flensburg reagiert man demütig.mehr...

Köln. Uwe Gensheimer hat noch nie die Champions League gewonnen, Dominik Klein triumphierte schon dreimal. Beim Final4 in Köln treffen die deutschen Handball-Asse mit ihren französischen Clubs im Halbfinale aufeinander.mehr...

Köln. Seit 2010 findet das Finalturnier in der Champions League in Köln statt - zum zweiten Mal nach 2017 ohne deutsche Beteiligung. Die stärkste Liga der Welt wird ihrem Ruf nicht mehr gerecht, will aber im kommenden Jahr wieder angreifen.mehr...

Gummersbach. Der VfL Gummersbach ist als einziges Gründungsmitglied noch nie aus der Handball-Bundesliga abgestiegen. Nun droht der erstmalige Absturz in die Zweitklassigkeit, der eine Vereins-Ikone besonders hart treffen würde.mehr...

Dortmund. Kapitänin Anna Loerper hat ihren Abschied aus der Handball-Nationalmannschaft angekündigt. Nach rund 13 Jahren in der DHB-Auswahl wird die 33-Jährige am 6. Juni in der Münchner Olympiahalle gegen Polen ihr letztes Länderspiel bestreiten, wie der Deutsche Handballbund mitteilte.mehr...