Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Medien: Tedesco-Vertrag mit Schalke verlängert sich bis 2021

Gelsenkirchen. Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 kann offenbar langfristig mit Trainer Domenico Tedesco planen.

Medien: Tedesco-Vertrag mit Schalke verlängert sich bis 2021

Ist mit Schalke 04 auf dem Weg Richtung Königsklasse: Coach Domenico Tedesco. Foto: Ina Fassbender

Nach Informationen der „Sport Bild“ und des Fernsehsenders Sky soll sich der bis 2019 laufende Vertrag mit dem Coach durch das Erreichen der Champions League automatisch bis 2021 verlängern. Vor dem 31. Spieltag hat der Tabellenzweite acht Punkte Vorsprung auf Rang fünf, der nicht mehr für die Teilnahme an der Königsklasse berechtigt.

Kurz vor dem DFB-Pokalhalbfinale gegen Eintracht Frankfurt sagte Tedesco bei Sky: „Über Vertragsdetails und Bestandteile spreche ich definitiv nicht in der Öffentlichkeit.“ Die Inhalte seines Kontrakts seien momentan auch nicht wichtig. „Ich wüsste das auch gar nicht, weil das letzte mal, dass ich da reingeschaut habe, war glaube ich im Juni oder Juli.“

Tedesco war im Juni 2017 vom Zweitligisten Erzgebirge Aue nach Schalke gewechselt. In seiner ersten Bundesligasaison konnte der 32-Jährige bei den Königsblauen überzeugen und wurde nicht erst nach dem 2:0 am Sonntag im Revierderby gegen Borussia Dortmund im Umfeld des Gelsenkirchener Vereins gefeiert.

Sportvorstand Christian Heidel hatte bereits in der Vorwoche in einem Interview des Internetportals t-online.de erklärt, dass er weiter mit Tedesco plane und eventuelle Angebote anderer Clubs kein Thema seien. „Da gibt es nullkommanull Chancen. Er wird langfristig bleiben - Punkt“, erklärte Heidel. Dass sich Tedescos Vertrag automatisch verlängere, wollte Heidel vor Wochenfrist nicht bestätigen: „Über vertragliche Dinge werde ich mich in der Öffentlichkeit nie äußern. Aber ich bin da ganz entspannt.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zuzenhausen. Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat den niederländischen Nationalspieler Joshua Brenet verpflichtet. Der 24 Jahre alte Außenverteidiger vom PSV Eindhoven erhält nach Club-Angaben einen Vertrag bis zum 30. Juni. 2022mehr...

Kiew. DFB-Präsident Reinhard Grindel hat mit Zurückhaltung auf die Anklage der Staatsanwaltschaft Frankfurt gegen die drei Ex-Funktionäre Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt in der Affäre um die WM 2006 wegen Steuerhinterziehung reagiert.mehr...

Hamburg. Bundesliga-Absteiger Hamburger SV kann auch in der nächsten Spielzeit auf Mittelfeldspieler Lewis Holtby setzen. Der 27-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den Hanseaten um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2019. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur muss Holtby aber deutliche Gehaltseinbußen von mehr als 50 Prozent hinnehmen. Zuletzt soll der Ex-Nationalspieler 3 bis 3,5 Millionen Euro im Jahr verdient haben.mehr...

Hannover. Hannovers Präsident Martin Kind möchte den bevorstehenden Wechsel von Stürmer Martin Harnik zu Werder Bremen nach Möglichkeit noch in dieser Woche über die Bühne bringen.mehr...