Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mehr als elf Millionen sehen Bayern-Niederlage

Berlin. Noch einmal große Kulisse im ZDF bei einem Champions-League-Spiel - in der nächsten Saison sind die Spiele fast nur im Pay-TV zu sehen. Die TV-Konkurrenz hatte dagegen keine Chance.

Mehr als elf Millionen sehen Bayern-Niederlage

Arjen Robben geht verletzt in die Kabine. Foto: Matthias Balk

Großes Interesse für das Champions-League-Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid: Die 1:2-Niederlage des Deutschen Rekordmeisters verfolgten im ZDF am Mittwoch ab 20.45 Uhr durchschnittlich 11,64 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 37,7 Prozent.

Für das ZDF bedeutete das den besten Wert in der laufenden Spielzeit. Am 1. Mai findet das Rückspiel der beiden Dauerrivalen in Madrid statt.

Die TV-Konkurrenz hatte keine Chance. Die Wiederholung des ARD-Dramas „Ein Atem“ mit Jördis Triebel interessierte ab 20.15 Uhr 2,24 Millionen Menschen (7,1 Prozent). Zuvor hatten 4,43 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent) die „Tagesschau“ im Ersten eingeschaltet. Dahinter lag schon die Wiederholung des ZDFneo-Krimis „Ein starkes Team: Alte Wunden“ mit 2,03 Millionen Zuschauern (6,4 Prozent).

Die RTL-Show „Die 25 packendsten Augenblicke - live on camera“ mit Sonja Zietlow verbuchte um 20.15 Uhr 1,80 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent), die ProSieben-Serie „Grey's Anatomy“ 1,60 Millionen (5,2 Prozent), der Kabel-eins-Film „Das Haus am See“ mit Sandra Bullock und Keanu Reeves 1,06 Millionen (3,4 Prozent) und die Sat.1-Show „The Biggest Loser“ 0,90 Millionen (2,9 Prozent). Nicht sehr überzeugend verlief der Start der Vox-Dramedy „Imposters“ mit 0,69 Millionen Zuschauern (2,2 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Das ZDF setzt auf Walter Sittler und findet mit ihm als Kommissar mit Abstand die meisten Zuschauer. Sat.1 punktet mit einer neuen Reportagereihe über reiche und arme Familien.mehr...

Rust. „Immer wieder sonntags“ ist nach „Tatort“ und „Tagesschau“ eine der populärsten ARD-Sendungen am Sonntag. Moderator Stefan Mross trimmt die Show im Ersten auf Volksmusik und deutschen Schlager. Und findet immer sein Publikum - ähnlich wie der „ZDF-Fernsehgarten“.mehr...

Düsseldorf. Im Düsseldorfer ISS Dome steigt heute das Finale von Heidi Klums Castingshow „Germany's Next Topmodel“. Vier junge Mädchen konkurrieren um einen Modelvertrag und 100.000 Euro.mehr...

Tipp des Tages

Germany's Next Topmodel

Düsseldorf. Vier „Meedchen“ bestreiten das diesjährige Finale von „Germany's Next Topmodel“. Schon jetzt steht fest: Die Mitjuroren Thomas und „Michi“ waren wie Papas für sie. Und Heidi? Heidi ist Mama und Profi in einer Person. Und natürlich auch Mensch, nicht zu vergessen.mehr...

Berlin. „Macht Geld wirklich glücklich?“ Sat.1 glaubt, diese Frage mit einem neuen Reality-TV-Format beantworten zu können. Tränen der Freude und der Wut gibt es schon in der ersten Folge. Doch tiefschürfende Erkenntnisse bleiben aus. Kritiker sehen sogar Gefahren.mehr...