Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mutmaßlicher Stalker von Taylor Swift aus Haft entlassen

Los Angeles. Wieder ein Vorfall vor der Villa von Taylor Swift: Ein Mann mit Maske steht vor dem Anwesen und will die Sängerin besuchen. Er wird festgenommen, wenig später aber wieder entlassen.

Mutmaßlicher Stalker von Taylor Swift aus Haft entlassen

Taylor Swift hat um ihre Villa eine über zwei Meter hohe Mauer bauen lassen. Foto: John Salangsang/Invision

Ein mutmaßlicher Stalker von US-Sängerin Taylor Swift (28) ist Medienberichten zufolge wieder auf freiem Fuß. Der 38-Jährige aus dem US-Bundesstaat Colorado war am Wochenende vor dem Anwesen der Musikerin in Los Angeles festgenommen worden.

Er gab an, Swift „besuchen zu wollen“, berichtete die „New York Daily News“ am Dienstag (Ortszeit) unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Der Mann habe eine Maske und Gummihandschuhe getragen, im Auto hätten die Beamten ein Messer, Munition und Medikamente gefunden.

Den Berichten zufolge ist der Mann psychisch krank und verbüßt eine Bewährungsstrafe, unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Eine Gerichtsanhörung sei für den 9. Mai angesetzt. Swift war während des Vorfalls am Samstag nicht zuhause.

Erst vor einigen Tagen wollte ein 23-Jähriger die Mauer des Anwesens in Beverly Hills hochklettern und wurde zu drei Tagen Haft verurteilt. Dem Internetdienst „TMZ.com“ zufolge hatte Swift die Villa vor drei Jahren für 25 Millionen Dollar erstanden und zwischenzeitlich eine über zwei Meter hohe Mauer darum bauen lassen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Overath. „Rada rada radadadada, rada rada radadadada.“ Na, erkannt? Der größte Hit von Henry Valentino - bürgerlich Hans Blum - heißt „Im Wagen vor mir“. Heute ist der Komponist vor allem noch Musikliebhabern bekannt - dabei ist er einer der großen Schattenmänner des deutschen Schlagers.mehr...

London. Das Brautpaar dankte allen Gästen. Wie der Kensington-Palast in London mitteilt, schätzten sich die frisch Vermählten glücklich, den Tag ihrer Hochzeit mit all den Menschen teilen konnten, die in Windsor dabei waren und es weltweit an den Fernsehbildschirmen verfolgt haben.mehr...

Windsor. Meghans neue Rolle im Königshaus wird wohl die der Botschafterin für Frauenrechte sein. Eine Pause nach der Trauung gönnen sich Meghan und Prinz Harry nicht: Auf Hochzeitsreise geht es erst später.mehr...

Windsor. Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle mobilisiert massenhaft Menschen. Viele haben weite Wege auf sich genommen, um dabei zu sein. Was bewegt sie so sehr an diesem royalen Event?mehr...