Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

NHL: Kühnhackl-Team verliert - Philadelphia verkürzt

Pittsburgh. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins den vorzeitigen Einzug in die zweite Runde der NHL-Playoffs verpasst. Der Titelverteidiger unterlag den Philadelphia Flyers mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2) und führt in der Best-of-Seven-Serie nur noch mit 3:2.

NHL: Kühnhackl-Team verliert - Philadelphia verkürzt

Philadelphias Valtteri Filppula (r) erzielte das zwischenzeitliche 2:2. Foto: Gene J. Puskar/AP

Am Sonntag (Ortszeit) steigt die sechste Begegnung in Philadelphia. Flyers-Stürmer Sean Couturier sorgte 75 Sekunden vor dem Ende mit seinem Tor zum 3:2 für die Entscheidung. Matt Read erhöhte noch auf 4:2. „So sind die Playoffs. Wir haben alles für den Sieg getan, aber es hat nicht gereicht. Ich hoffe, wir lernen daraus, damit wir das nächste Spiel gewinnen“, sagte Pittsburghs Trainer Mike Sullivan.

Die Winnipeg Jets haben den Sprung in die nächste Runde bereits geschafft. Durch das deutliche 5:0 (4:0, 0:0, 1:0) gegen die Minnesota Wild entschieden die Kanadier die Serie mit 4:1 für sich und stehen im Halbfinale der Western-Conference. Mögliche Gegner sind dann die Nashville Predators oder die Colorado Avalanche. Nashville, Stanley-Cup-Finalist des Vorjahres, verlor gegen die Avalanche mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) und liegt nur noch 3:2 vorn. Spiel sechs findet am Sonntag (Ortszeit) in Denver statt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cleveland. Basketball-Superstar LeBron James hat die Cleveland Cavaliers vor dem Playoff-Aus gerettet und für ein Entscheidungsspiel gegen die Boston Celtics im Kampf um das NBA-Finale gesorgt.mehr...

Houston. Die Houston Rockets haben im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen wichtigen Heimsieg gefeiert. Die Texaner gewannen das fünfte Spiel der Halbfinalserie gegen Titelverteidiger Golden State Warriors 98:94 (45:45).mehr...

Atlanta. Die Football-Profis aus der nordamerikanischen NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen - oder in der Kabine bleiben. Die Liga zeigt sich nach der Entscheidung gespalten. Präsident Trump begrüßt sie.mehr...

Tampa. Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).mehr...