Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

NHL-Playoffs: Pittsburgh verliert erneut gegen Washington

Pittsburgh. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen NHL die zweite Playoff-Niederlage in Folge kassiert. Der Stanley-Cup-Champion verlor das dritte Spiel der Zweitrunden-Serie gegen die Washington Capitals 3:4 (0:0, 3:2, 0:2).

NHL-Playoffs: Pittsburgh verliert erneut gegen Washington

Washington-Star Alexander Owetschkin (r) war der Matchwinner gegen die Pittsburgh Penguins. Foto: Gene J. Puskar/AP

Penguins-Kapitän Sidney Crosby (37. Minute) konnte trotz seines achten Treffers in den diesjährigen Playoffs die Heimniederlage seines Teams nicht verhindern. Capitals-Star Alexander Owetschkin sorgte 67 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Für den 32-jährigen Russen war es ebenfalls das achte Tor in der laufenden Endrunde.

Nach dem Auswärtssieg führt das Team aus der US-Hauptstadt in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 nach Spielen. Das vierte Spiel wird am Donnerstag erneut in Pittsburgh ausgetragen.

Die Winnipeg Jets gewannen gegen Vizemeister Nashville Predators 7:4 (0:3, 4:0, 3:1). Nach dem Heimsieg in Spiel drei liegen die Jets in der Best-of-Seven-Serie mit 2:1 in Führung. Das kanadische Winnipeg ist auch der Austragungsort für das vierte Spiel der Zweitrunden-Serie am Donnerstag.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Detroit. Einen Monat nach der Trennung von den Toronto Raptors hat Dwane Casey beim NBA-Rivalen Detroit Pistons als Cheftrainer angeheuert. Laut Medienberichten erhält der 61-Jährige einen Fünfjahresvertrag beim Club aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga.mehr...

Washington. NHL-Torhüter Grubauer könnte als erster deutscher Torhüter den Stanley Cup gewinnen. Dennoch gibt es nicht nur Freude pur: Zwei Niederlagen zu Beginn der Playoffs brachten ihn um den Stammplatz. Ein Abschied im Sommer ist sehr wahrscheinlich.mehr...

Cleveland. Die NBA-Superstars LeBron James und Stephen Curry der beiden Finalisten Cleveland Cavaliers und Golden State Warriors haben im Falle des Titelgewinns einen Besuch bei US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus ausgeschlossen.mehr...

Oakland. Steve Kerr und die Golden State Warriors haben den dritten NBA-Titel in vier Jahren fest im Visier. Für den 52-Jährigen wäre es ein weiterer Meilenstein in einem bewegten Leben. Doch nicht nur in Bezug auf Basketball ist Kerr eine besondere Person.mehr...

Washington. Der Streit über die Nationalhymne im Football lässt die USA nicht los. Donald Trump hat sich dabei keine Freunde unter den Spielern gemacht. Nun erteilt er dem Super-Bowl-Gewinner Philadelphia Eagles eine Absage - und zieht damit Kritik auf sich.mehr...