Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Nadal zieht mit einiger Mühe in zweite French-Open-Runde ein

Paris. Der zehnmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal hat nur mit erheblicher Mühe die zweite Runde beim Grand-Slam-Turnier in Paris erreicht. Der Tennis-Weltranglisten-Erste gewann sein am Montagabend abgebrochenes Match gegen den Italiener Simone Bolelli 6:4, 6:3, 7:6 (11:9).

Nadal zieht mit einiger Mühe in zweite French-Open-Runde ein

Rafael Nadal musste für seinen Erfolg lange kämpfen. Foto: Michel Euler/AP

Nadal holte in der Fortsetzung zunächst den 0:3-Rückstand aus dem dritten Satz auf und wehrte im Tiebreak nach einem 3:6-Rückstand vier Satzbälle ab. „Es war ein harter Test, ich habe gelitten. Ich bin sehr zufrieden, dass ich die nächste Runde erreicht habe“, sagte Nadal nach dem fast dreistündigen Match. Nächster Gegner ist am Donnerstag der Argentinier Guido Pella.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart. Einen Tag nach seinem erneuten Sprung auf Weltranglistenplatz eins sichert sich Roger Federer seinen 98. ATP-Titel. In Stuttgart stimmt sich der Tennis-Star erfolgreich auf Wimbledon ein. Um Nummer eins zu bleiben, muss der Schweizer weiter gewinnen.mehr...

Stuttgart. Zum ersten Mal verläuft das Rasen-Tennisturnier in Stuttgart so, wie es sich Roger Federer gewünscht hat. Heute spielt der Schweizer Topstar um den Titel. Das größere Ziel hat der 36-Jährige allerdings schon mit seinem Sieg im Halbfinale erreicht.mehr...

London. Nach fast einjähriger Verletzungspause gibt Tennisprofi Andy Murray beim Rasenturnier im Londoner Queen's Club sein Comeback. Der 31 Jahre alte Schotte wird beim Wimbledon-Vorbereitungsturnier vom 18. bis 24. Juni für das Hauptfeld ausgelost, teilten die Veranstalter via Twitter mit.mehr...