Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nächstes großes Update für Windows 10 kommt am 30. April

Redmond. Besser spät als nie: Am letzten Apriltag veröffentlicht Microsoft das lang erwartete nächste Update für Windows 10. Es bringt zahlreiche neue Funktionen und erhöht die Sicherheit des Betriebssystems.

Nächstes großes Update für Windows 10 kommt am 30. April

Was war wann? Mit dem April 2018 Update erhält Windows 10 auch eine Timeline, in der alle Arbeitsschritte der vergangenen 30 Tage gelistet sind. Foto: Microsoft

Das nächste große Update für Windows 10 steht ab dem 30. April zum Download bereit. Das teilt Microsoft mit. Das April 2018 Update genannte Softwarepaket ist für Computer mit aktiviertem Windows 10 kostenlos verfügbar. Es soll vor allem für mehr Sicherheit und höhere Produktivität sorgen.

Zu den neuen Funktionen gehört unter anderem eine neue Timeline, die Aktivitäten chronologisch für die vergangenen 30 Tage anzeigt. So lassen sich etwa Bearbeitungsschritte in Dokumenten besser nachvollziehen und Änderungen rückgängig machen. Mit aktivem Microsoft-Account klappt das auch auf verbundenen Mobilgeräten.

Die Funktion Focus Assist blockt E-Mails und Nachrichten von sozialen Netzwerken oder Messaging-Apps, erlaubt aber auch Filter für erwünschte Botschaften und zeigt eine Zusammenfassung eingehender Nachrichten. Weitere Neuheiten sind frische Funktionen für den Edge-Browser und eine neue Diktierfunktion.

Wer das Update nicht händisch installieren will, kann auch warten bis Microsoft es über die Updatefunktion von Windows 10 ausrollt. Das soll ab dem 8. Mai beginnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Seattle. Was in den eigenen vier Wänden gesprochen wird, ist nicht unbedingt für fremde Ohren bestimmt. Doch einem Paar in den USA verschaffte Alexa nun unerwünschte Mithörer. Lässt sich ein solches Versehen künftig ausschließen?mehr...

Von Entspannung bis Ästhetik - iOS-Apps machen vieles möglich. Derzeit greifen Nutzer gern auf ein Fotobearbeitungsprogramm und ein Musikstreaming-Dienst zurück. Beliebt ist aber auch eine App für Sportsfreunde.mehr...

Berlin. Kürzlich führte Microsoft ein Update seiner Office-Software durch. Mac-Nutzer müssen nun zustimmen, dass Diagnose-Daten an den Hersteller übertragen werden - ohne die Möglichkeit eines Widerspruchs. Doch dagegen regt sich Widerstand.mehr...

Berlin/Hamburg. Die Digitalisierung und ihre Folgen betrachten die meisten Menschen mit gemischten Gefühlen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Zwar wissen die meisten, welchen Komfort Technik bringen kann. Gleichzeitig sorgen sie sich aber etwa auch um ihre Daten.mehr...

Es herrscht Bewegung unter den angesagten iOS-Games: Gleich drei Apps haben in dieser Woche den Sprung in die Charts geschafft. Jede von ihnen repräsentiert einen bestimmten Spiel-Typen.mehr...

Menlo Park. Um sich bei Facebook anzumelden, können Nutzer mit der zweistufigen Authentifizierung einen besonders sicheren Weg wählen. Bisher ging dies nur mit hinterlegter Telefonnummer. Doch jetzt wird der zweite Sicherheitscode auch per Smartphone-App übermittelt.mehr...