Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt

Berlin. Der Anbieter Navigon schränkt sein App-Angebot massiv ein. Für die betroffenen Navigations-Apps können keine neuen Inhalte mehr heruntergeladen werden. Gründe für diese Maßnahme nannte das Unternehmen nicht.

Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt

Navignon stellt einen Großteil seiner Apps ein. Dazu zählen alle Garmin Turn-by-Turn-Navigations-Apps sowie Navigon, Navigon Regions und Navigon Cruiser. Foto: Franziska Kraufmann

Navigations-Anbieter Navigon hat das baldige Aus etlicher Apps angekündigt. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor. Betroffen sind demnach alle Garmin Turn-by-Turn-Navigations-Apps sowie Navigon, Navigon Regions und Navigon Cruiser.

Bereits ab dem 14. Mai wird es keine weiteren Inhalte innerhalb der Apps mehr zu kaufen geben. Auch neue Abonnements können Nutzer dann nicht mehr abschließen. Zu den Gründen machte das Unternehmen zunächst keine Angaben.

Unter iOS werden abgeschlossene Abonnements zum Laufzeitende automatisch auslaufen, teilt Navigon mit. Androidnutzer müssen ihre Abonnements selbst kündigen. Die Apps selbst bleiben nach Unternehmensangaben noch für mindestens zwei Jahre weiter nutzbar.

Von der App-Einstellung nicht betroffen sind Navigon Select für Telekom-Kunden, Garmin HUD, HUD Plus und BMW HUS. Diese Apps können weiter heruntergeladen und auch mit weiteren In-App-Käufen versorgt werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Redwood City. YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen Abos verdienen können. Facebooks Instagram bietet erstmals auch eine Plattform für einstündige Videos.mehr...

Berlin. Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der Nutzerinteressen punkten.mehr...

Berlin. Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons können sich User behelfen.mehr...

Berlin. Die Fotoplattform Instagram erlaubt es Nutzern künftig, auch längere Videos zu veröffentlichen. Die Filme können mit einer App hochgeladen und angeschaut werden.mehr...

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von „FIFA World Cup™“ zeigt. Stategie-Fans kommen mit „Bloons TD 6“ voll auf ihre Kosten.mehr...