Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Neymar im WM-Vorbereitungscamp der Brasilianer eingetroffen

Granja Comary. Brasiliens Fußball-Superstar Neymar ist gemeinsam mit einem Großteil der Seleção im ersten WM-Vorbereitungscamp in Teresópolis angekommen.

Neymar im WM-Vorbereitungscamp der Brasilianer eingetroffen

Der brasilianische Nationalspieler Neymar kommt im WM-Vorbereitungslager in Teresópolis an. Foto: L. Figueiredo/CBF/AP

Der 26 Jahre alte Angreifer von Paris Saint-Germain und 19 weitere Nationalspieler kamen am Montag in dem Trainingslager in der Nähe von Rio de Janeiro zusammen. Nach seiner langen Verletzungspause solle Neymar nun ohne Druck und Schritt für Schritt an sein Top-Level herangeführt werden, sagte Brasiliens Teammanager Edu Gaspar. „Wir werden eine Basis schaffen, damit er wieder von Neuem zu seinem früheren Selbstvertrauen findet.“

Wegen einer Fußverletzung hat Neymar seit drei Monaten kein Spiel mehr bestritten. In Granja Comary wird die Seleção bis zum 27. Mai ihr erstes Trainingslager auf dem Weg zum Turnier in Russland absolvieren. Anschließend fliegt Nationaltrainer Tite mit seinem Team zur weiteren Vorbereitung nach London, wo auch die Champions-League-Finalisten Marcelo und Casemiro von Real Madrid und Roberto Firmino vom FC Liverpool zum Team stoßen werden.

Brasiliens Teamarzt hatte sich zuletzt optimistisch gezeigt, dass Neymar für die abschließenden Testspiele vor der WM am 3. Juni gegen
Kroatien in Liverpool und am 10. Juni in Wien gegen Österreich fit sein werde. Sein erstes WM-Spiel bestreitet Brasilien am 17. Juni gegen die Schweiz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jekaterinburg. Ohne Glanz ins Achtelfinale: Die Offensivkünstler aus Frankreich begnügten sich erneut mit einem knappen Sieg. Wie schon beim 2:1 über Australien war auch beim 1:0 über Peru das Niveau bescheiden.mehr...

Hoffenheim. Julian Nagelsmann sorgt für klare Verhältnisse. Nach den vielen Spekulationen über seinen Weggang von 1899 Hoffenheim ging er nun in die Offensive. Der 30-jährige Trainer kündigte an, nach Saisonende zum Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig zu wechseln.mehr...

Samara. Australien profitiert vom Videobeweis und von einem umstrittenen Strafstoß. Trainer Bert van Marwijk reicht das Remis gegen die enttäuschenden Dänen nicht. Das WM-Achtelfinale ist für sein Team aber weiter drin.mehr...

Wolfsburg. Angreifer Daniel Ginczek vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart soll nach Informationen der „Wolfsburger Nachrichten“ einem Wechsel zum VfL Wolfsburg zugestimmt haben.mehr...