Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nico Santos hat im Ferienclub für die Bühne trainiert

Rust. Ein Ferienclub auf Mallorca war eine wichtige Schule für den deutsch-spanischen Popsänger und Songwriter Nico Santos. Auftritte als Live-Entertainer mit einer spontanen Michael-Jackson-Nummer hätten ihn fit für die große Bühne gemacht.

Nico Santos hat im Ferienclub für die Bühne trainiert

Nico Santos bei der Verleihung der Radio Regenbogen Awards. Foto: Uli Deck

Der deutsch-spanische Popsänger und Songwriter Nico Santos („Rooftop“) profitiert bei Auftritten und Konzerten von seinem früheren Job als Live-Entertainer in einem Ferienclub auf Mallorca.

„Ich war damals 17 und musste bei meiner Premiere vor großem Publikum aus dem Stand heraus eine Michael-Jackson-Nummer machen“, sagte der 25-Jährige im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur: „Das war eine harte und gute Schule.“ Sie habe ihm schnell Bühnenerfahrung gebracht. Zudem habe er gelernt, Zuschauer zu begeistern: „Deshalb bin ich dankbar, dass ich das machen durfte.“

Santos ist in Bremen geboren und auf Mallorca aufgewachsen. In Rust erhielt er am Wochenende einen Radio Regenbogen Award als bester Newcomer für seinen Chart-Erfolg „Rooftop“. Anfang Mai werde er seine zweite Single auf den Markt bringen, sagte Santos. Zudem arbeite er an seinem ersten Album und werde vom Frühsommer an auf Tour gehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stockholm. Zu seinen Hits „Wake Me Up“ und „Levels“ tanzte die Welt. Mit nur 28 Jahren ist der Ausnahmemusiker Avicii gestorben - gerade dann, als er seinen Weg gefunden hatte.mehr...

London. Der britische Musiker Sting ist große Auftritte gewohnt. Aber auch er hat vor dem anstehenden Geburtstagskonzert für Queen Elizabeth II. etwas Lampenfieber. Sorgen bereitet ihm eine mögliche Reaktion der Königin.mehr...

Dresden/Berlin. Weitere Musik-Stars geben ihre Echos aus Protest zurück - erneut aus der Welt der Klassik. Von einem „Symbol eines Zynismus“ spricht die Sächsische Staatskapelle, die nicht länger in derselben Siegerliste stehen mag wie Kollegah und Farid Bang.mehr...

Stockholm. „Wake Me Up“, „Levels“ oder „Hey Brother“: Seine Hits laufen in vielen Radiosendern rauf und runter. Jetzt ist der schwedische Musiker Avicii gestorben - mit gerade einmal 28 Jahren.mehr...