Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Niedersachsen

Niedersachsen

Wolfsburg. Der deutsche Autoriese Volkswagen will bei der Entwicklung von Nutzfahrzeugen und anderen Geschäften die Kräfte mit dem US-Rivalen Ford bündeln. Die Konzerne bestätigten nach US-Börsenschluss, Möglichkeiten einer strategischen Allianz zu erkunden. Der VW-Aufsichtsrat hatte nach dpa-Informationen bereits am Montag seine Zustimmung zu Gesprächen mit Ford gegeben. VW und Ford machten klar, dass bei der möglichen Partnerschaft keine gegenseitigen Beteiligungen geplant seien.mehr...

Barsinghausen. Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen in Barsinghausen bei Hannover haben die Ermittler Haftbefehl gegen einen Verdächtigen erwirkt. Nach intensiver Prüfung durch Ermittler habe sich der Tatverdacht gegen den Mann erhärtet. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Hannover mit. Der Mann hat die Tat bislang nicht gestanden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. „Nach einer Obduktion haben sich keine Hinweise auf ein Sexualdelikt ergeben, todesursächlich war massive Gewalt gegen den Kopf“, hieß es.mehr...

Barsinghausen. Der Verdächtige im Fall der getöteten 16-Jährigen aus Barsinghausen soll die Jugendliche erst in der Tatnacht kennengelernt haben. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand war es eine Zufallsbekanntschaft“, sagte eine Polizeisprecherin. Am Sonntag hatten Spaziergänger die tote Jugendliche an einer Grundschule entdeckt. Nach dem Ergebnis der Obduktion starb sie durch schwere Schläge gegen den Kopf, Hinweise auf ein Sexualdelikt gab es nicht. Gestern fassten die Ermittler den 24 Jahre alten Verdächtigen, der ebenfalls in Barsinghausen wohnt.mehr...

Ingolstadt. Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot übernimmt bei dem Autobauer vorläufig den Chefposten. Der seit gestern inhaftierte Vorstandschef Rupert Stadler wird vom Aufsichtsrat beurlaubt, wie das Unternehmen mitteilte. Der Audi-Aufsichtsrat und der Aufsichtsrat des VW-Konzerns entschieden sich für diese Interimslösung. Stadler sitzt seit gestern in Augsburg in Untersuchungshaft und kann seine Aufgaben zumindest vorerst nicht mehr erfüllen. Die Staatsanwaltschaft München wirft ihm im Zusammenhang mit dem Dieselskandal Betrug und geplante Beeinflussung von Zeugen oder Mitbeschuldigten vor.mehr...

Ingolstadt/Wolfsburg. VW und Audi halten sich im Falle Stadler alle Optionen offen. Der Audi-Chef wurde beurlaubt und der bisherige Vertriebsvorstand Schot auf seinen Posten berufen. Arbeitnehmer sehen darin aber nur einen ersten Schritt.mehr...

Ingolstadt/Wolfsburg. Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot soll bei dem Autobauer vorläufig den Chefposten übernehmen. Der seit Montag inhaftierte Vorstandschef Rupert Stadler wird vom Aufsichtsrat beurlaubt, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.mehr...

Ingolstadt. Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot soll bei dem Autobauer vorläufig den Chefposten übernehmen. Der seit gestern inhaftierte Vorstandschef Rupert Stadler wird vom Aufsichtsrat beurlaubt, wie das Unternehmen mitteilte.mehr...

Ingolstadt. Der Audi-Aufsichtsrat berät über die Nachfolge des festgenommenen Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler. In einer Telefonkonferenz wollten die Aufsichtsräte zügig entscheiden, wer vorübergehend an die Spitze der Ingolstädter VW-Tochter trete, verlautetet aus Unternehmenskreisen. Direkt anschließend soll der Aufsichtsrat des VW-Konzerns die Entscheidung besiegeln. Stadler sitzt seit Montag in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft München wirft ihm im Zusammenhang mit dem Dieselskandal Betrug und geplante Beeinflussung von Zeugen oder Mitbeschuldigten vor.mehr...

Ingolstadt/Wolfsburg. Im Abgasskandal geht die Justiz hart gegen VW-Spitzenpersonal vor. Audi-Chef Stadler muss wegen Verdunklungsgefahr in U-Haft. Die umfangreichsten strafrechtlichen Ermittlungen in Deutschland sind aber noch im Gange.mehr...

Barsinghausen. Im Fall der getöteten 16-Jährigen aus Barsinghausen bei Hannover prüft die Polizei, ob sich der Tatverdacht gegen einen 24-Jährigen erhärtet. Der Verdächtige sei vernommen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Er wurde am Montagmittag festgenommen. Die tote Jugendliche war am Sonntag in der Nähe einer Grundschule entdeckt worden. Nur einige Hundert Meter weiter hatte bereits im April eine Frau beim Spaziergang mit ihrem Hund eine Tote in einem Entwässerungsgraben nahe dem Friedhof gefunden. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt.mehr...

Wolfsburg. Der Volkswagen-Aufsichtsrat hat seine Entscheidung über die Besetzung des Chefpostens bei Audi vertagt. Das Gremium ging in Wolfsburg zunächst ohne Einigung auseinander. Die Aufsichtsräte von Volkswagen AG und Audi AG hätten noch keine Entscheidung getroffen und prüfe die Sachlage weiterhin, teilte ein Aufsichtsrats-Sprecher mit. Am Abend war demnach weiterhin denkbar, dass Audi-Vertriebschef Bram Schot das Amt nach der Verhaftung von Audi-Chef Rupert Stadler vorläufig übernimmt.mehr...

Barsinghausen. Nach dem gewaltsamen Tod einer 16-Jährigen in Barsinghausen bei Hannover ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 24-Jährige habe die deutsche und dominikanische Staatsangehörigkeit und befinde sich in Polizeigewahrsam, teilte die Polizeidirektion Hannover mit. Ermittler überprüfen demnach nun, ob sich der Tatverdacht gegen den 24-Jährigen erhärtet. Die 16-Jährige war am Sonntag am frühen Nachmittag in der Nähe einer Grundschule entdeckt worden. Ob der Fundort auch der Tatort ist, wollten die Fahnder aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen.mehr...

Barsinghausen. Nach dem Gewalttod einer 16-Jährigen in Barsinghausen bei Hannover sucht die Polizei intensiv nach dem Täter und dessen Motiv. Die Getötete sei eine Jugendliche aus der niedersächsischen Kleinstadt, hieß es. Ein Sexualdelikt schlossen die Fahnder nach dem Ergebnis einer Obduktion aus. Demnach starb die 16-Jährige an heftiger Gewalt gegen den Kopf. Einzelheiten nannte die Polizei nicht. Die Tote war gestern nahe einer Grundschule entdeckt worden. Ob der Fundort auch der Tatort ist, wollten die Fahnder aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen.mehr...

Emmerthal. Angler haben am Weserufer eine riesige Würgeschlange entdeckt. Der dreieinhalb Meter lange Tigerpython könne Menschen durchaus gefährlich werden, teilte die Polizei Hameln-Pyrmont mit.mehr...

Ingolstadt. Nach der Verhaftung von Audi-Chef Rupert Stadler soll der bisher unbelastete Vertriebschef Bram Schot vorerst an die Spitze des Autobauers aufrücken. Der Audi-Aufsichtsrat muss der Personalie noch formal zustimmen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von Insidern. Der in den Niederlanden geborene Manager ist seit September vergangenen Jahres bei Audi. Mit Stadler war zum ersten Mal in der Dieselaffäre ein Unternehmenslenker verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft München wirft ihm Betrug vor und erwirkte einen Haftbefehl wegen Verdunkelungsgefahr.mehr...

Wolfsburg. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den ehemaligen Bundesliga-Profi Olaf Janßen als Assistenten von Cheftrainer Bruno Labbadia verpflichtet. mehr...

Ingolstadt. Der derzeitige Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot soll bei dem Autobauer vorläufig den Chefposten vom verhafteten Rupert Stadler übernehmen. Der Audi-Aufsichtsrat muss der Personalie noch formal zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur von mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfuhr.mehr...

Ingolstadt/Wolfsburg. Der derzeitige Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot soll bei dem Autobauer vorläufig den Chefposten vom verhafteten Rupert Stadler übernehmen. Der Audi-Aufsichtsrat muss der Personalie noch formal zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag von mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfuhr.mehr...

Ingolstadt/Wolfsburg. Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht schon bereit.mehr...

Barsinghausen. Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission „Anna“ einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.mehr...

Barsinghausen. Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover eine Leiche entdeckt. Bei der Toten handelt es sich nach Angaben der Polizei mit großer Wahrscheinlichkeit um eine 16-Jährige aus der Nachbarschaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass die junge Frau gewaltsam ums Leben gekommen ist. Unweit der Fundstelle hatte bereits im April eine Frau beim Spaziergang mit ihrem Hund eine tote Frau in einem Entwässerungsgraben nahe dem Friedhof gefunden. Die Obduktion hatte ergeben, dass die 55-Jährige getötet wurde.mehr...

Oldenburg/Bonn. Spargelfreunde konnten sich dieses Jahr die Hände reiben: Das warme Wetter hat das Edelgemüse rekordverdächtig sprießen lassen - mit der Folge günstiger Preise.mehr...

Oldenburg. Das deutschlandweit warme Wetter in diesem Frühjahr hat den Bundesbürgern günstige Spargelpreise beschert. „Es war eine sehr verbraucherfreundliche Saison“, sagte Fred Eickhorst, Geschäftsführer der Spargelanbauer in Niedersachsen. So betrug der bundesweite Durchschnittspreis für ein Kilo weißen deutschen Spargel in der Woche vor Pfingsten 5,48 Euro - das war bezogen auf eine einzelne Woche der niedrigste Verbraucherpreis der vergangenen vier Jahre, wie Marktexperte Michael Koch von der Agrarmarkt-Informationsgesellschaft in Bonn betonte.mehr...

Berlin. Ihrem Sound sind Madsen treu geblieben. Die Band aus Niedersachsen liefert auch auf dem siebten Studioalbum „Lichtjahre“ ihren Rock-Pop-Punk-Mix ab. Doch die Texte handeln mehr vom Ringen mit dem eigenen Widerwillen als früher.mehr...

Barsinghausen. Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover am Sonntagnachmittag eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Unbekannte gewaltsam ums Leben gekommen ist, wie eine Sprecherin sagte.mehr...

Luhmühlen. In Luhmühlen ist wieder ein Pferd gestorben. Fünf Jahre nach dem Tod von P'tite Bombe musste beim Reitturnier in der Lüneburger Heide der Wallach Axel eingeschläfert werden. Die Reiterin kam beim Sturz glimpflich davon.mehr...

Schlaglichter

16.06.2018

Frau in Hannover niedergestochen - tot

Hannover. Eine 35 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in Hannover von einem Mann niedergestochen worden. Sie starb kurze Zeit später in einem Krankenhaus. Ein 57 Jahre alter Mann steht im Verdacht, der Frau mehrere Stichverletzungen zugefügt zu haben. Die Polizei konnte den türkischstämmigen Tatverdächtigen am Abend in Bielefeld festnehmen, wie die Ermittler berichteten. Er habe dort einem Passanten von der Tat erzählt. Die Beamten gingen zunächst von einem Beziehungsstreit als Hintergrund für die Tat aus.mehr...

Hannover. Eine 35 Jahre alte Frau ist am Samstagmorgen in Hannover von einem Mann niedergestochen worden. Sie sei kurze Zeit später in einem Krankenhaus gestorben. Ein 57 Jahre alter Mann steht im Verdacht, der Frau mehrere Stichverletzungen zugefügt zu haben. Die Polizei konnte den türkischstämmigen Tatverdächtigen am Abend in Bielefeld festnehmen, wie die Ermittler berichteten. Er habe dort einem Passanten von der Tat erzählt.mehr...

Luhmühlen. In Luhmühlen ist wieder ein Pferd gestorben. Fünf Jahre nach dem Tod von P'tite Bombe musste beim Reitturnier in der Lüneburger Heide der Wallach Axel eingeschläfert werden. Die Reiterin kam beim Sturz glimpflich davon.mehr...

Luhmühlen. Nach einem schweren Sturz der belgischen Reiterin Chloe Raty beim Vielseitigkeitsturnier in Luhmühlen ist ihr Pferd Axel eingeschläfert worden. Es sei beim Röntgen „eine eindeutige Fraktur des ersten Lendenwirbels“ diagnostiziert worden, sagte ein Tierarzt. Folge sei eine Querschnittslähmung gewesen: „Es war eine aussichtslose Prognose.“ Die 24 Jahre alte Reiterin ist nach Angaben des Veranstalters wohlauf. Die Belgierin trug eine Airbag-Weste, die bei dem Sturz wahrscheinlich Schlimmeres verhinderte.mehr...

Hannover/Bielefeld. Zollfahndern ist ein Schlag gegen eine Bande gelungen, die im großen Stil Alkohol geschmuggelt haben soll. Es seien vier Firmen, zehn Privatwohnungen und vier Lagerstätten in Ostwestfalen durchsucht worden, teilten das Zollfahndungsamt Hannover und die Staatsanwaltschaft Bielefeld am Freitag mit. In einer Halle wurden 239 Paletten mit 172 493 Flaschen Wodka, Grappa, Sambuca und Limoncello sichergestellt. „Das sind acht Lkw-Ladungen und entspricht einem Steuerschaden von 566 000 Euro“, sagte Zoll-Sprecher Jörg Meier in Hannover. Die genauen Einsatzorte wollte er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Insgesamt waren über 170 Einsatzkräfte beteiligt, sechs Haftbefehle wurden vollstreckt.mehr...

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 geht auf seine kritischen Anhänger zu. Anlässlich des Starts des Dauerkartenverkaufs veröffentlichte der Verein in Abstimmung mit dem Fanbeirat eine Erklärung.mehr...

Mönchengladbach/Hannover. Stürmer Niclas Füllkrug soll sich nach Informationen der „Bild“ (Freitag) gegen einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 entschieden haben. Der 25-Jährige sieht seine Zukunft beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach. Die Borussia soll ihr Angebot in den kommenden Tagen angeblich noch aufstocken. Im Gespräch sind bis zu 15 Millionen Euro.mehr...

Hannover. Stürmer Niclas Füllkrug soll sich nach Informationen der „Bild“ gegen einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 entschieden haben. Der 25-Jährige sieht seine Zukunft beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach.mehr...

Hannover. Hannover-96-Präsident Martin Kind hat seinen Widerstand gegen einen Verkauf von Stürmer Niclas Füllkrug trotz Millionen-Angeboten noch einmal bekräftigt.mehr...

Braunschweig/Wolfsburg. VW bekommt im Abgasskandal die nächste Rechnung, diesmal von der deutschen Justiz. Eine Milliarde Euro soll der Autobauer an Bußgeld zahlen. Was wird aus dem Geld?mehr...

Schlaglichter

14.06.2018

VW zahlt eine Milliarde Geldbuße

Wolfsburg. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat Volkswagen in der Dieselaffäre ein Bußgeld über insgesamt eine Milliarde Euro aufgebrummt. Ermittelt wurde schon länger, nun sehen die Ankläger „Aufsichtspflichtverletzungen“ im Konzern belegt. Heute will sich die Staatsanwaltschaft zu den Details äußern. In den USA hatte VW wegen der Dieselaffäre schon Milliarden an Strafen zahlen müssen. Und es gab Entschädigungen für betroffene Autobesitzer. Das gibt das Rechtssystem in Deutschland bislang nicht her.mehr...

Wolfsburg/Braunschweig. In den USA hatte VW wegen der Dieselaffäre schon Milliarden an Strafen zahlen müssen. Nun wird es auch in Deutschland teuer - mit einer der höchsten Geldbußen, die hierzulande je gegen ein Unternehmen verhängt wurden.mehr...

Rußland. Wenn ein kleiner Ort überraschend zum TV-Sendeplatz für Live-Sendungen wird, dann ist Kreativität gefragt. Die Gemeinde Friedeburg im Nordwesten will diese Chance jetzt nutzen.mehr...

Luhmühlen. Die Reiterin mit dem berühmten Namen hat große Ziele: Nach dem Einzel-Erfolg bei der EM will die Tochter der Dressur-Legende Reiner Klimke noch mehr Gold.mehr...

Hannover. Altmaier statt Merkel, Hipster statt Schlipsträger: Bei der IT-Messe Cebit ist diesmal vieles anders. Der Wirtschaftsminister bietet einem Roboter eine Pressekonferenz in Berlin an, und die Digitalministerin nimmt schon mal Platz in einem Flugtaxi. Tüftler sind begeistert.mehr...

Hannover. Die Digitalmesse Cebit (11. bis 15. Juni) hat am Dienstag ihre Tore fürs breite Publikum geöffnet. Zum Auftakt begann Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) seinen Eröffnungsrundgang durch die Hallen der komplett neu ausgerichteten Veranstaltung.mehr...

Hannover. Nach dem erneuten Nachweis des Insektengifts Fipronil in Zehntausenden Eiern aus den Niederlanden bemühen die Behörden sich um Aufklärung. Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium kündigte an, es sei zunächst eine zweite unabhängige Untersuchung nötig. Fipronil wurde in Eiern in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gefunden. Die Rücknahme der Eier aus den Läden wurde bereits veranlasst. Eine Gesundheitsgefahr für die Verbraucher gibt es nach Einschätzung der Behörden derzeit nicht.mehr...

Schlaglichter

12.06.2018

Würgeschlange in Garten gefunden

Bad Pyrmont. Ein Mann hat in seinem Garten am Abend eine etwa ein Meter lange Würgeschlange entdeckt. Die ungiftige kalifornische Kettennatter kroch durch den Garten des Mannes in Bad Pyrmont in Niedersachsen. Das Tier wird in Deutschland in der Regel in Terrarien gehalten und wurde im Tierpark Bad Pyrmont untergebracht. Wem das Tier gehört, ist unklar. Der zuständige Polizist glaubte bei dem Notruf des Anrufers zunächst an einen Scherz: Erst vor zwei Tagen wurde er wegen eines anderen exotischen Tiers in einem Garten angerufen. Damals handelte es sich um eine Vogelspinne.mehr...

Hannover. Wieder ist das Insektengift Fipronil in Eiern aus den Niederlanden nachgewiesen worden. In sechs Bundesländer müssen Eier aus den Regalen genommen werden. Wie konnte das Gift nach dem Skandal im vergangenen Jahr erneut in die Nahrungskette gelangen?mehr...

Hannover. Erneut sind mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden im deutschen Einzelhandel gelandet. Betroffen sind sechs Bundesländer, wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium in Hannover mitteilte. Rund 73 000 Eier seien in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in den Verkauf gelangt. Die Rücknahme der Eier wurde demnach vom Lebensmittelunternehmer veranlasst. Eine Gesundheitsgefahr für die Verbraucher gibt es nach Einschätzung der Behörden derzeit nicht. Welche Supermärkte betroffen sind, ist noch unklar.mehr...

Hannover. Mit dem Insektengift Fipronil belastete Eier aus den Niederlanden sind in sechs Bundesländer ausgeliefert worden. Rund 73 000 Eier seien in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in den Einzelhandel gelangt, teilte das Landwirtschaftsministerium in Hannover am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur mit. Vom 17. Mai bis zum 4. Juni seien insgesamt 97 200 Eier aus den Niederlanden an eine Packstelle im niedersächsischen Landkreis Vechta geliefert worden. Ein Teil der Eier gelangte bereits in den Handel. Die Rücknahme der Eier wurde vom Lebensmittelunternehmer veranlasst. Die Überwachungsbehörden kontrollieren die Rücknahme, erklärte eine Ministeriumssprecherin.mehr...

Hannover. Deutschland kämpft nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) um eine führende Rolle bei der Digitalisierung. Bei der Eröffnungsfeier der IT-Messe Cebit (11. bis 15. Juni) sagte er am Montagabend in Hannover: „Wir wollen uns jetzt einen Platz als führendes Digitalland erkämpfen.“mehr...

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat Innenverteidiger Timo Hübers bis zum 30. Juni 2021 an sich gebunden. Der bisherige Vertrag des 21-Jährigen lief nach Angaben des Clubs bis zum Ende der kommenden Saison.mehr...

Essen. Werder Bremen nimmt in der Vorbereitung auf die neue Fußball-Bundesligasaison an einem Blitzturnier teil. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt ist am 21. Juli beim Regionalligisten Rot-Weiß Essen zu Gast. Weitere Teilnehmer sind Huddersfield Town aus der englischen Premier League mit dem deutschen Fußball-Trainer David Wagner sowie der spanische Erstligist Real Betis.mehr...

Ernährung

11.06.2018

Stabile Grillfleischpreise erwartet

Osnabrück. Die Grillsaison läuft bereits auf Hochtouren. Doch in den bevorstehenden WM-Wochen dürften noch mehr Fleisch und Würstchen auf dem Grill landen. Steigen wegen der erhöhten Nachfrage nun die Preise?mehr...

Wolfsburg. Als ein wichtiges Element bei der Aufarbeitung des Dieselskandals bündelt der VW-Konzern bisherige Ethik-Initiativen für eine offene Unternehmenskultur. Bis Juni 2025 soll das neue Programm „Together4Integrity“ im gesamten Konzern ausgerollt werden.mehr...

Bremen. Spontan Lust auf einen Cocktail, aber keine Bar in der Nähe? In einigen Städten werden die Mixgetränke jetzt per Fahrradkurier geliefert. So lässt sich der Sommerabend im Park auch mit einem bunten Glas in Hand genießen.mehr...

Hannover. Die Digitalisierung stellt die Welt komplett auf den Kopf. Bei der IT-Messe Cebit werden die Trends sichtbar. Zur Eröffnung der neu ausgerichteten Digitalshow gibt es aber auch mahnende Stimmen.mehr...

Schlaglichter

11.06.2018

Radikal umgebaute Cebit wird eröffnet

Hannover. Die IT-Messe Cebit startet heute runderneuert und mit neuem Konzept in Hannover. Im Mittelpunkt stehen die digitalen Trends rund um künstliche Intelligenz, humanoide Roboter und autonomes Fahren. Mehr als zuvor will die Cebit „Messe, Konferenz und Networking in einem“ sein, wie Messechef Oliver Frese sagte. Auch Privatbesucher, vor allem digital interessierte, junge Menschen, sollen wieder verstärkt angesprochen werden. Die Cebit läuft bis zum 15. Juni.mehr...

Hannover. Die IT-Messe Cebit startet runderneuert und mit neuem Konzept morgen in Hannover. Im Mittelpunkt stehen die digitalen Trends rund um künstliche Intelligenz, humanoide Roboter und autonomes Fahren. Mehr als zuvor will die Cebit „Messe, Konferenz und Networking in einem“ sein, wie Messechef Oliver Frese sagte. Auch Privatbesucher, vor allem digital interessierte, junge Menschen, sollen wieder verstärkt angesprochen werden. Im Zentrum des neuen Konzepts steht eine Art Campus unter dem Expo-Dach. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit 2500 bis 2800 Ausstellern aus 70 Ländern.mehr...

Recklinghausen. Vor gut 90 Jahren bestellte die Stadt Essen bei Bertolt Brecht und Kurt Weill eine Industrie-Oper. Dann verließ sie der Mut. Bei den Ruhrfestspielen bekommt das verlorene Werk jetzt eine neue Chance.mehr...

Buxtehude. Er erlebt momentan einen Glücksmoment nach dem anderen: Nach seinem überraschenden ESC-Erfolg hat Michael Schulte jetzt Ja gesagt. Und der Spätsommer hält einen weiteren emotionalen Höhepunkt bereit.mehr...

Hannover. Das Insektengift Fipronil ist erneut in Eiern nachgewiesen worden. Das niedersächsische Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz entdeckte die Substanz in Eiern eines Bio-Legehennenbetriebes aus den Niederlanden. Das teilte eine Sprecherin des Verbraucherschutzministeriums mit. Die Eier werden nun vom Markt genommen und die niederländischen Behörden informiert. Eine Gesundheitsgefahr für die Verbraucher gibt es nach Einschätzung der Behörden derzeit nicht.mehr...

Thüle. In einem Tier- und Freizeitpark im Kreis Cloppenburg sind am 25. Mai zwei Löwenbabys auf die Welt gekommen. Sie entwickelten sich prächtig, teilte der Tierpark mit.mehr...

Rieste. Geschick, Schnelligkeit und Sprungkraft: All das war am Freitag in Rieste gefragt, wo Niedersachsens Schüler die besten Mountainbiker suchten. Mehr als hundert Mädchen und Jungen machten die Teilnehmer an den deutschen Meisterschaften im bayerischen Rappershausen am 22. September unter sich aus.mehr...

Leipzig. Der Zulieferstreit zwischen der Prevent-Gruppe und Volkswagen trifft nun auch Beschäftigte: das Prevent-Unternehmen Neue Halberg Guss will den Standort Leipzig schließen. VW betont, immer wieder zur Sanierung der Firma beigetragen zu haben.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat Thomas Delaney vom Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen verpflichtet. Der 26 Jahre alte dänische Nationalspieler und WM-Teilnehmer unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis 2022, wie beide Clubs mitteilten. Laut Medienberichten überweisen die Dortmunder eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler, der in Bremen noch einen Kontrakt bis 2021 besaß.mehr...

Göttingen. Früher mussten Patienten endlos in der Röhre liegen. Dank Jens Frahm geht es im MRT heute blitzschnell. Dafür wurde dem Forscher jetzt eine hohe Ehre zuteil.mehr...

Dortmund. Borussia Dortmund hat Thomas Delaney vom Bundesliga-Konkurrenten Werder Bremen verpflichtet. Der 26 Jahre alte dänische Nationalspieler und WM-Teilnehmer unterschrieb am Donnerstag einen Vierjahresvertrag bis 2022, wie beide Clubs mitteilten. Laut Medienberichten überweisen die Dortmunder eine Ablösesumme von rund 20 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler, der in Bremen noch einen Kontrakt bis 2021 besaß. Delaney ist nach dem Schweizer Torwart Marwin Hitz (ablösefrei vom FC Augsburg) und Marius Wolf vom Pokalsieger Eintracht Frankfurt (5,0 Millionen Euro) der dritte Neuzugang des BVB zur kommenden Saison.mehr...

Erste Bundesliga

07.06.2018

BVB verpflichtet Thomas Delaney aus Bremen

Dortmund. Der Wechsel von Thomas Delaney von Bremen nach Dortmund ist perfekt. Der dänische WM-Teilnehmer kommt für 20 Millionen Euro und erhält einen Vertrag bis 2022. Delaney ist der dritte Neuzugang des BVB.mehr...

Auto und Verkehr

07.06.2018

VW-Tochter Moia soll neue Ära einläuten

Hannover. Ein Umbruch erfasst die ganze Autobranche - hin zu E-Mobilität und autonomem Fahren. Aber viele Hersteller müssen sich noch weitaus stärker neu orientieren. Der Wandel vom Autobauer zum Mobilitätsdienstleister stellt auch Geschäftsmodelle in Frage.mehr...

Hannover. Alles dreht sich um Digitalisierung, erst recht auf der Cebit. Aber die großen Trends soll auf der neuen Cebit auch mit mehr Show und Festivalgefühl einhergehen.mehr...

Hannover/Hamburg. Ein Umbruch erfasst die ganze Autobranche - hin zu E-Mobilität und autonomem Fahren. Aber viele Hersteller müssen sich noch weitaus stärker neu orientieren. Der Wandel vom Autobauer zum Mobilitätsdienstleister stellt auch Geschäftsmodelle in Frage.mehr...

Wolfsburg. Auf Jörg Schmadtke wartet beim VfL Wolfsburg sehr viel Arbeit. Doch der neue Sport-Geschäftsführer schreckt davor nicht zurück. Ganz im Gegenteil. Bei seiner Vorstellung präsentierte sich Schmadtke voller Tatendrang.mehr...

Hannover. Beim Sommermärchen 2006 gehörte für viele Fans das gemeinsame Fußball-Gucken mit Tausenden vor einer Riesen-Leinwand dazu. Für Fan-Forscher Gunter Pilz hängt der Erfolg von Public Viewings seitdem vor allem vom Erfolg der deutschen Mannschaft ab. Ein Risiko für Veranstalter.mehr...

Hannover. Die Handelsketten Rossmann, dm und Douglas fordern schärfere Kontrollen beim Verkauf von Kosmetikartikeln über die Online-Plattformen von Ebay und Amazon Marketplace. Verkäufer, die ihren Sitz meist im Ausland hätten, verkauften darüber Waren, die in Deutschland nicht vertrieben werden dürften, heißt es in gemeinsamen Briefen an die Bundesministerien für Verbraucherschutz und Ernährung sowie das Bundeskanzleramt. Plattformbetreiber müssten in die Verantwortung genommen werden, auch wenn sie das Geschäft lediglich vermittelten, so die Forderung der Drogerienketten.mehr...

Hodenhagen. Der kanadische Sänger wollte mit dem Weißschulterkapuzineraffen um die Welt reisen. Doch weil die nötigen Papiere fehlten musste das Tier in Deutschland bleiben. Inzwischen hat sich Mally gut in der Lüneburger Heide eingelebt.mehr...

Hamburg. Patrick Reed aus den USA ist der herausragende Golfer bei den European Open, die vom 25. bis 29. Juli zum zweiten Mal in Winsen an der Luhe vor den Toren Hamburgs ausgetragen werden.mehr...

Frankfurt/Main. Die 18 Fußball-Zweitligisten helfen mit einer einmaligen Solidaritätsaktion den beiden Absteigern Eintracht Braunschweig und 1. FC Kaiserslautern.mehr...

Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg steht mal wieder vor einem Umbruch. An diesem Mittwoch wird in Jörg Schmadtke der Mann offiziell vorgestellt, der die Niedersachsen wieder auf Kurs bringen soll. Doch wie viel ändert sich beim VW-Club wirklich?mehr...

Frankfurt/Main. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will „zeitnah“ über eine Ausnahme für Hannover 96 von der 50+1-Regelung entscheide, teilte die DFL nach einem Besuch von 96-Clubchef Martin Kind mit.mehr...

Paderborn. Nach einem vorläufigen Gutachten soll der Angeklagte im Prozess um das sogenannten „Horrorhaus“ von Höxter in die Psychiatrie eingewiesen werden. Nach Auffassung der Gerichts-Psychiaterin Nahlah Saimeh ist Wilfried W. nur vermindert schuldfähig. Als Grund gibt die Expertin eine erhebliche Intelligenzminderung und eine Persönlichkeitsstörung an, die sich im Abhängigkeitsverhältnis zur Angeklagten zeige. Laut Strafgesetzbuch können Angeklagte eingewiesen werden, wenn eine Gefahr für die Allgemeinheit von ihnen ausgeht.mehr...

Hannover. Alles ist Digitalisierung: die Arbeitswelt ändert sich rasant - und nicht nur die. Kann die gleichsam neuerfundene Cebit diesen Begriff mit Leben füllen? Messechef Frese ist da ganz sicher - und sagt auch, warum.mehr...

Frankfurt/Main. Die Entscheidung über den Antrag von Hannover 96 auf eine 50+1-Sondergenehmigung lässt nach Informationen der „Bild“-Zeitung weiter auf sich warten.mehr...

Göttingen. „Hexxgarten“, „Blockings“, „Quirlix“ - so fantasievoll wie ihre Namen sind auch viele neue Gesellschaftsspiele. Beim Autorentreffen in Göttingen suchen Verlage nach künftigen Bestsellern.mehr...

Lüneburg. Die Schauspielerin zieht es wieder nach Lüneburg, wo die Serie gedreht wird. In ihrer Rolle als Unternehmerin Jana Greve will sie ihre Freundin Eva wiedersehen.mehr...

Eschede. Überlebende, Angehörige von Opfern und Helfer haben im niedersächsischen Eschede der ICE-Katastrophe vor 20 Jahren gedacht. Bei dem bislang schwersten Bahnunglück in der bundesdeutschen Geschichte waren 101 Menschen ums Leben gekommen, 88 Reisende wurden schwer verletzt. „Die Erinnerung daran ist ständige Mahnung, dass Sicherheit Vorrang vor allem Anderen haben muss“, sagte Bahn-Vorstand Richard Lutz. Am 3. Juni 1998 entgleiste der Intercity-Express 884, mit Tempo 200 prallte er gegen eine Betonbrücke. Ursache des Unglücks war ein gebrochener Radreifen.mehr...

Bad Tölz/Hannover. Nach fast 13 Jahren Profiboxen hat Robin Krasniqi den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. In Bad Tölz wurde er Europameister im Supermittelgewicht. Jetzt will der 31-Jährige den WM-Titel.mehr...

Eschede. Die ICE-Katastrophe von Eschede kostete 101 Menschen das Leben. Genau 20 Jahre danach gedenken Betroffene des beispiellosen Zugunglücks. Von einer vermeidbaren Katastrophe spricht der Vertreter der Opfer. Und was sagt die Bahn dazu?mehr...

Eschede. Zum 20. Jahrestag des bislang schwersten Bahnunglücks in der Bundesrepublik Deutschland wird in Eschede heute eine Gedenkfeier organisiert. Neben Überlebenden und Angehörigen werden dazu auch Bahn-Vorstandschef Richard Lutz und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil erwartet. Am 3. Juni 1998 kurz vor 11 Uhr war der Intercity-Express 884 „Wilhelm Conrad Röntgen“ in der kleinen niedersächsischen Gemeinde entgleist. Mit Tempo 200 prallte er gegen eine Betonbrücke. 101 Menschen starben, 88 Reisende wurden schwer verletzt.mehr...

Garbsen. Beim Brand einer Bowlinghalle in Garbsen bei Hannover ist ein Millionenschaden entstanden, vier Menschen wurden verletzt. Hunderte Feuerwehrleute aus der Region waren im Einsatz, weithin war eine große, schwarze Rauchwolke zu sehen.mehr...

Schlaglichter

02.06.2018

Brand in Bowlinghalle - Kinder gerettet

Garbsen. Beim Brand einer Bowlinghalle in Garbsen bei Hannover ist ein Millionenschaden entstanden, vier Menschen wurden verletzt. Hunderte Feuerwehrleute aus der Region waren im Einsatz. Weithin war eine große, schwarze Rauchwolke zu sehen. In der Halle befand sich auch eine Spielwelt, in der ein Kindergeburtstag gefeiert wurde. Ein Kind und zwei Erwachsene hätten Rauchvergiftungen erlitten, eine Feuerwehrfrau habe sich das Knie verdreht, sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Polizei.mehr...

Goslar. Mindestens 3000 Menschen haben in Goslar friedlich gegen Neonazis demonstriert. Mit Transparenten mit Aufschriften wie „Goslars Zukunft bleibt bunt - Kein Platz für Rassismus“ protestierten sie gegen den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“, zu dem nach Angaben einer Sprecherin der Stadt bis zu 300 Neonazis aus allen Teilen Deutschlands anreisen wollten. Die Polizei hat sich darauf vorbereitet, Konfrontationen und Ausschreitungen zu verhindern. Dazu sollten Einsatzkräfte aus mehreren Bundesländern zusammengezogen werden.mehr...