Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nordkirchen: Einweihung der heilpädagogischen Kita

NORDKIRCHEN Bei der internen Einweihung der Heilpädagogischen Kindertagesstätte fand auch der Baum des Jahres 2008" ein neues Zuhause - und schmückt nun den Vorplatz.

von von Kevin Kohues

, 29.02.2008
Nordkirchen: Einweihung der heilpädagogischen Kita

Im neuen Therapieraum haben die Kinder viel Platz zum Toben.

Der Walnussbaum, ein Abschiedsgeschenk des ehemaligen Geschäftsführers der Kinderheilstätte Dr. Wolfgang Erfeld, wurde am Freitagmorgen eingepflanzt. Passend dazu spendeten die Eltern der Kindergartenkinder gemeinsam eine Holzbank.

Mit Gottes Segen und guten Wünschen

Danach segnete Pastor Hans-Gerald Eschenlohr im Rahmen einer internen Feier die neuen Räumlichkeiten der Kita ein. "Ich wünsche Euch viel Spaß mit diesen Räumen, den schönen neuen Möbeln und der tollen Aussicht", gab Eschenlohr den Kindern, Eltern und Betreuern mit auf den Weg.

Großzügige Räume mit Glas und hellen Farben

Die großzügigen Räume, die dank heller Farben und vieler Glasflächen jede Menge Licht bieten, stoßen bei Groß und Klein auf Begeisterung. "Beim Bau wurde ein sehr strukturiertes Konzept verfolgt. Wir haben uns bewusst für zurückhaltende Farben und viel Weiß entschieden, denn bunt wird es durch die Kinder und ihr Spielzeug", erklärte Kita-Leiterin Maria Arnschink und bedankte sich bei Antje Wagner und Andreas Noack vom Architekturbüro "Planwerk" aus Münster für die gelungene Umsetzung.

Kita mit integrativem Konzept

Vier Gruppen haben nun in dem neuen Komplex ihre Heimat gefunden. Das Konzept der Kindertagesstätte ist integrativ. Das heißt: Es werden sowohl behinderte Kinder aus dem südlichen Kreis Coesfeld und Selm als auch nichtbehinderte Kinder aus Nordkirchen aufgenommen.

Voll des Lobes war Maria Arnschink für den unermüdlichen Einsatz der Handwerker und Gärtner. "Sie haben sich so reingekniet, als wenn es ihr eigenes Haus wäre." 

Die offizielle Eröffnungsfeier der neuen Räumlichkeiten wird am 6. Juni stattfinden. Einen Tag später wird sich die neue Kindertagesstätte dann im Rahmen eines "Tag der offenen Tür" auch der Öffentlichkeit vorstellen.

Lesen Sie jetzt