Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bobbycar-Rennen: Es ging um Millimeter

OLFEN Spannender hätte das 5. Bobbycar-Rennen der Prinzengarde am Samstag in Olfen nicht verlaufen können. Erst im letzten Finallauf fiel die Entscheidung. Millimeter sicherten dem "High Voltage Racing-Team" den Sieg.

von Von Theo Wolters

, 08.06.2008
Bobbycar-Rennen: Es ging um Millimeter

Das High Voltage Racing-Team hat das 5. Bobbycar-Rennen der Prinzengarde in Olfen gewonnen.

Punktgleich lagen der spätere Sieger und Harrys Elferat vor dem letzten von sechs Finalläufen an der Spitze. Begeistert angefeuert von den vielen Rennsportfans am Kanalseitenweg lieferten sich beide Teams ein packendes Rennen. Zunächste sah es nach einem Sieg für die Truppe von Ex-Prinz Harry Sube aus, doch auf den letzten Metern zog das High Voltage Racing-Team noch vorbei.Dr. Rossi scheiterte schon in der zweiten Runde

Auf dem dritten Platz landete das Team Dr. Corder&The young Generation. Als schönstes Bobbycar wurde die Rennmaschine der Black Tigers ausgezeichnet. Der Sieger der letzten drei Jahre, das Dr. Rossi Racing Team, scheiterte diesmal bereits in der zweiten Runde.

Lesen Sie jetzt