Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Energie aus der Steveraue

OLFEN Heckrinder, Koniks und Esel weiden in der Steveraue. Olfen hat so einen landwirtschaftlichen Betrieb. Doch nun möchte man die Steveraue auch als Energiequelle nutzen. Und es scheint durchaus möglich zu sein. Mit dem Kooperationspartner Gelsenwasser und der westfälischen Kunststofftechnik GmbH beteiligt sich die Stadt Olfen am Wettbewerb "Energie NRW". Arbeitstitel des Konzepts ist "Wärmesenke Steveraue". Beigeordneter Willi Sendermann stellte dem Bauausschuss gestern das Projekt vor.

von Von Theo Wolters

, 20.02.2008

Gespeicherte Sonnenenergie

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden