Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fernsehsender werden aufmerksam auf Vermisstenfall

Mathilde Niehoff

Auf den Vermisstenfall Mathilde Niehoff sind Fernsehstationen aufmerksam geworden. So meldete sich das ZDF und führte ein Interview mit einem Schwiegersohn der Vermissten und dem Polizeisprecher. Auch die private Suche geht weiter.

OLFEN

von Von Theo Wolters

, 01.08.2012
Fernsehsender werden aufmerksam auf Vermisstenfall

Matilde Niehoff wird immer noch vermisst.

Der Beitrag wird am Mittwochabend in der Sendung „Hallo Deutschland“ gesendet. Ob der Vermisstenfall in die Sendung „Aktenzeichen XY“ aufgenommen wird, hat das ZDF noch nicht entschieden. Über den Fall berichtete auch die „Lokalzeit Münsterland“ des WDR. Die private Suche geht weiter. Jeden Abend sind zahlreiche Freunde, Verwandte und Bekannte der Familie aus Olfen und angrenzenden Orten unterwegs und suchen nach der 65-Jährigen. Die Familie erstellt zurzeit eine Karte, in der alle Gebiete markiert werden, wo bereits nach Mathilde Niehoff gesucht wurde.  

 Unterstützt wird die Suche von dem Mantrail-Hund Eliet, einem Aglaias Cocker Spaniel. Der Rüde hat eine dreijährige Spezialausbildung durchlaufen. Dieser Hund ist mit seinem Halter in den vergangenen Tagen immer wieder auf der Suche nach neuen Spuren von Mathilde Niehoff gewesen. Leider bisher erfolglos.  Die Familie hat nun auch Taxifahrer in Recklinghausen informiert und ihnen das Vermisstenplakat zur Verfügung gestellt. 

Lesen Sie jetzt