Papst beginnt Reise nach Myanmar und Bangladesch

Rom.

Papst Franziskus startet heute Abend zu seiner ersten Reise nach Myanmar und Bangladesch. Er wird morgen in Rangun in Myanmar landen. Am Donnerstag reist er weiter nach Bangladesch. Mit Spannung wird erwartet, ob und wie der Papst sich zu der verfolgten muslimische Minderheit der Rohingya äußert. Hunderttausende Rohingya sind von Myanmar nach Bangladesch geflüchtet. Franziskus wird sich auch mit Myanmars Friedensnobelpreisträgerin und faktischer Regierungschefin Aung San Suu Kyi treffen.