Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Paris St. Germain punktet mit viel Glück in St. Etienne

St. Etienne. Durch ein Eigentor in der dritten Minute der Nachspielzeit kam Tabellenführer Paris St. Germain in der französischen Fußball-Liga noch zu einem 1:1 (1:0) bei AS St. Etienne.

Paris St. Germain punktet mit viel Glück in St. Etienne

Thomas Meunier (l) von PSG kämpft mit Saint-Etiennes Kevin Monnet-Paquet um den Ball. Foto: Laurent Cipriani/AP

Matthieu Debuchy unterlief das Missgeschick. Den Treffer für St. Etienne hatte Remy Cabella (17.) bereits in der Anfangsphase erzielt. Der französische Nationalspieler scheiterte zudem mit einem Strafstoß (31.) am Pariser Alphonse Areola, der anstelle von Kevin Trapp das Tor hütete. PSG spielte nach einem Platzverweis für Presnel Kimpembe (41.) mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl.

Die Pariser, die in dieser Saison in der Ligue 1 erst zweimal verloren haben, führen die Tabelle bei noch sechs ausstehenden Partien mit 17 Zählern Vorsprung auf AS Monaco an, das noch ein Spiel mehr auszutragen hat. St. Etienne rangiert auf Platz acht und hat drei Zähler Rückstand auf die Europa-League-Ränge.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rom. Der AC Mailand fürchtet nach dem Scheitern einer Einigung mit der Europäischen Fußball-Union UEFA in Verbindung mit Verstößen gegen das Financial Fair Play einen Ausschluss von der Europa League.mehr...

London. Trainer Unai Emery wird beim FC Arsenal Nachfolger von Vereinsikone Arsène Wenger. Der Spanier soll die Gunners nach einer enttäuschenden Saison in der englischen Premier League wieder an die Spitze führen.mehr...

Rom. Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des italienischen Vizemeisters SSC Neapel. „Ich bin glücklich und stolz, diese Mannschaft einer solch einzigartigen Stadt zu trainieren“, sagte Ancelotti in einer Video-Botschaft in vier Sprachen via Twitter.mehr...

Mainz. Der nigerianische Nationalspieler Leon Balogun verlässt den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 und wechselt zum englischen Erstligisten Brighton & Hove Albion. Der 29 Jahre alte Verteidiger kommt ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.mehr...