Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Pokalsieger Wolf: Wechsel von Frankfurt zum BVB perfekt

Dortmund. Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund hat den Transfer von Marius Wolf von DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt perfekt gemacht.

Pokalsieger Wolf: Wechsel von Frankfurt zum BVB perfekt

Marius Wolf spielt künftig für Borussia Dortmund. Foto: Thomas Frey

Der 23 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb bei den Westfalen einen Vertrag bis 2023. Medienberichten zufolge soll er eine Ausstiegsklausel in Höhe von fünf Millionen Euro gehabt haben.

Wolf war im Januar 2017 zunächst als Leihgabe von Hannover 96 zur Eintracht gekommen und kurz darauf fest verpflichtet worden. Ab dem 5. Spieltag der abgelaufenen Saison eroberte er einen Stammplatz und gehörte mit fünf Toren und neun Vorlagen zu den Leistungsträgern der Eintracht. Auch auf dem Weg zum Pokalsieg wurde er in jedem Spiel eingesetzt.

„Mein Ziel ist es, mit Dortmund in den kommenden Jahren erfolgreich zu sein und möglichst auch den einen oder anderen Titel zu gewinnen“, sagte Wolf. Er ist der zweite Neuzugang des BVB nach dem ablösefreien Torhüter Marwin Hitz vom FC Augsburg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

St. Petersburg. WM-Gastgeber Russland hat auch im zweiten WM-Spiel für Aufsehen gesorgt. Die Fans träumen bereits von weiteren Erfolgen. In Ägypten wird derweil über den Trainer diskutiert. Der Superstar ist frustriert.mehr...

Sotschi. Mit dem ersten Training in Sotschi beginnt für Fußball-Weltmeister Deutschland bei der WM-Endrunde der Vorbereitungs-Endspurt auf das schon entscheidende Gruppenspiel gegen Schweden.mehr...

Moskau. Der Mittwoch bringt den zweiten Auftritt von Cristiano Ronaldo bei der Fußball-WM. Wie jubelt der Superstar diesmal, sollte er erneut treffen? Auch die Spanier sind wieder gefordert, Uruguay kann schon das Achtelfinal-Ticket lösen.mehr...

St. Petersburg. Was für ein WM-Auftakt! In zwei Spielen erzielten die Russen beachtliche acht Treffer. Damit scheint der erste Achtelfinal-Einzug des Gastgebers nahezu perfekt. Der genesene Superstar Salah konnte die nächste Niederlage der Ägypter nicht abwenden.mehr...

London. Beim FC Arsenal hat nach 22 Jahren Arsène Wenger eine neue Zeitrechnung begonnen. Wengers Nachfolger Emery ist für eine erfolgreiche Zukunft eifrig auf Personalsuche - und hat in DFB-Keeper Leno nun die Wunschlösung für das Tor gefunden.mehr...

Moskau. Polens WM-Hoffnungen haben einen schweren Dämpfer bekommen. Zum Auftakt verliert das Team gegen Senegal. Topstar Robert Lewandowski kann bei seiner WM-Premiere keine Eigenwerbung betreiben.mehr...