Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei setzte bei Suche Hubschrauber und Hunde ein

Vermisster 88-Jähriger in Bochum gefunden

Ein 88-jähriger Mann aus einem Seniorenzentrum in Bochum-Harpen wurde dort in der Nacht zu Sonntag vergeblich gesucht. Eile war geboten, denn der Vermisste war nur mit einem Pyjama bekleidet bei kalten Wintertemperaturen unterwegs. Die Polizei setzte dabei auch einen Hubschrauber und Mantrailerhunde ein. Stark unterkühlt konnte der Mann schließlich gefunden werden.

,

Bochum

, 18.03.2018
Polizei setzte bei Suche Hubschrauber und Hunde ein

© Jochen Tack / Polizei

Um kurz vor 4 Uhr am Sonntagmorgen ging bei der Bochumer Polizei eine Vermisstenmeldung ein. Ein 88-jähriger Mann aus einem Seniorenzentrum in Bochum-Harpen wurde dort vergeblich gesucht. Sofort wurden umfangreiche Suchmaßnahmen veranlasst - auch ein Polizeihubschrauber und Mantrailerhunde einer Rettungshundestaffel waren im Einsatz.

Viele Polizisten beteiligten sich in der heutigen Nacht bei der Suche nach dem Vermissten, der nur mit einem Pyjama bekleidet bei den kalten Wintertemperaturen unterwegs war. Dank aufmerksamer Bochumer konnte der ältere Mann gegen 6.50 Uhr an der Rückseite eines Verbrauchermarktes am Harpener Hellweg angetroffen werden.

Der stark unterkühlte 88-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.