Polizeigewerkschaft: Angreifer von Ellwangen abschieben

Nach der Gewalt gegen Polizisten bei einer Abschiebung im baden-württembergischen Ellwangen verlangt die Deutsche Polizeigewerkschaft die Abschiebung der Angreifer. Wer Polizeikräfte angreife, dürfe keine Stunde mehr in Freiheit sein, bis er zurück in seinem Herkunftsland sei, sagte der Bundesvorsitzende Rainer Wendt den Zeitungen „Heilbronner Stimme“ und „Mannheimer Morgen“. Asylbewerber hatten in der Nacht zum Montag in Ellwangen die Abschiebung eines Mannes aus dem westafrikanischen Kleinstaat Togo mit Gewalt verhindert. Die Polizisten brachen den Einsatz ab.