Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Prinz Charles beim Australien-Besuch bejubelt

Brisbane. Inn Australien finden zur Zeit die Commonwealth-Spiele statt. Ein guter Grund für Camilla und Charles, dem Land einen Besuch abzustatten.

Prinz Charles beim Australien-Besuch bejubelt

Camilla, Herzogin von Cornwall, begrüßt royale Fans in Brisbane. Foto: Dan Peled

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla sind zum Auftakt eines offiziellen Besuchs von etwa tausend königstreuen Australiern bejubelt worden. Das Paar wurde am Mittwoch in Brisbane von fähnchen-schwenkenden Fans begrüßt.

In der Großstadt an der australischen Ostküste finden bis Mitte April die Commonwealth-Spiele statt, eine Art Olympiade für Großbritannien und frühere Kolonien. Für den 69-Jährigen, der als König vermutlich irgendwann einmal auch Staatsoberhaupt von Australien sein wird, ist es bereits der 16. Aufenthalt auf dem Kontinent.

/
urn-newsml-dpa-com-20090101-180404-99-748531
Camilla, Herzogin von Cornwall, begrüßt royale Fans in Brisbane. Foto: Dan Peled

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London. Einem früheren Partner dabei zuzusehen, wie er eine Andere heiratet, fällt sicherlich nicht allen Frauen leicht. Cressida Bonas, Ex-Freundin von Prinz Harry, hatte bei der royalen Hochzeit am vergangenen Wochenende hingegen ganz andere Sorgen.mehr...

Los Angeles. Die Ehe hält: Seit vier Jahren sind Kim Kardashian und Kanye West bereits verheiratet. Auf Twitter teilen sie ihre Freude mit der ganzen Welt. Und für Kanye West gab es ein besonderes Geschenk.mehr...

New York. Rund ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe hat sich Harvey Weinstein den New Yorker Behörden gestellt. Der Produzent wurde festgenommen und angeklagt - ob es zum Prozess kommt, ist jedoch noch nicht endgültig klar.mehr...