Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Puigdemont fordert spanische Regierung zum Dialog auf

,

Berlin

, 07.04.2018

Der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont hat die spanische Regierung zu einem politischen Dialog aufgerufen. Zugleich forderte er die Zentralregierung in Berlin zu „Respekt für die Demokratie“ auf. Nötig und dem Gesetz entsprechend sei die Bildung einer Regionalregierung Kataloniens. Nach knapp zwei Wochen in der Justizvollzugsanstalt Neumünster war der von der spanischen Justiz verfolgte frühere katalanische Regionalpräsident gestern unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt worden. Eine endgültige Entscheidung darüber, ob er an Spanien ausgeliefert wird, steht noch aus.